Premier League: Keine Sonne: Nainggolan sagte Chelsea ab

Radja Nainggolan hat bestätigt, im vergangen Sommer mit Antonio Conte über einen Wechsel zum FC Chelsea gesprochen zu haben. Doch er stellte Bedingungen, die der Trainer nicht erfüllen konnte. Der Roma-Star will die Tür aber noch nicht endgültig schließen.

Radja Nainggolan hat bestätigt, im vergangen Sommer mit Antonio Conte über einen Wechsel zum FC Chelsea gesprochen zu haben. Doch er stellte Bedingungen, die der Trainer nicht erfüllen konnte. Der Roma-Star will die Tür aber noch nicht endgültig schließen.

"Ja, ich habe mit ihm gesprochen", verriet Nainggolan vor dem Länderspiel der belgischen Auswahl gegen Griechenland, dass er sich mit Conte über die Möglichkeit eines Wechsels von der Roma nach London unterhalten habe.

"Sie waren sehr interessiert und wollten mich haben. Das ist alles, was ich sagen kann", führte er weiter aus, bevor er mit einem Schmunzeln anfügte. "Bringt mir die Sonne, dann komme ich."

Bei der Roma zählt der 28-Jährige zu den absoluten Leistungsträgern, traf als zentraler Mittelfeldspieler in dieser Spielzeit schon zwölfmal. Zuletzt beteuerte er, sich in Rom sehr wohlzufühlen. Außerdem würde er sein Privatleben nie dem Geld unterordnen, hieß es weiter.

Doch die Tür für einen Wechsel im kommenden Sommer wollte er noch nicht schließen. "Ich schaue die Premier League sehr oft. Viele meiner belgischen Kollegen spielen dort, es ist meiner Meinung nach die beste Liga der Welt. Wenn das Transferfenster öffnet, können wir nochmal darüber sprechen."

Mehr bei SPOX: Coppa Italia: Der AS Rom steht im Viertelfinale | Bericht: Nainggolan als Oscar-Ersatz zu Chelsea | Medien: Fabregas-Transfer zur Roma dank Duo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen