Premier League: Klubs erwirtschaften Umsatzrekord

Die Fußballklubs der englischen Premier League haben in der vergangenen Saison ihren Umsatz auf die neue Rekordmarke von 4,3 Milliarden Euro nach oben geschraubt. Das geht aus einem Bericht der Finanzexperten von Deloitte hervor. Demnach verzeichneten die englischen Erstligisten allerdings auch eine Bestmarke beim Verlust: 131,5 Millionen vor Steuern.

Die Fußballklubs der englischen Premier League haben in der vergangenen Saison ihren Umsatz auf die neue Rekordmarke von 4,3 Milliarden Euro nach oben geschraubt. Das geht aus einem Bericht der Finanzexperten von Deloitte hervor. Demnach verzeichneten die englischen Erstligisten allerdings auch eine Bestmarke beim Verlust: 131,5 Millionen vor Steuern.

Im Vergleich dazu haben die Bundesligisten in der vergangenen Spielzeit 695 Millionen Euro Gewinn vor Steuern gemacht. Der Umsatz der deutschen Eliteklubs - ebenfalls ein Rekord - lag bei 3,24 Milliarden Euro.

Mehr bei SPOX: Medien: Arda wird der Özil-Ersatz | Tottenhams Harry Kane will Lukaku Torjägerkanone wegschnappen | Trotz Inter-Interesse: Marcello Lippi erwartet Conte-Verbleib bei Chelsea

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen