Premier-League-Klubs planen Liga-Restart

SPORT1
Sport1

Die englische Premier League bereitet sich auf einen Neustart nach der Pause durch das Coronavirus vor.

Wie die Sportsmail berichtet, haben mindestens zwei Klubs ihren Mitarbeitern mitgeteilt, dass sie ihre Planung für Mitte Juni ausrichten sollen.

Am 13. Juni, womöglich auch schon eine Woche früher, soll die Liga dann fortgesetzt werden. Wann die Teams wieder ins Training starten, ist ihnen überlassen - wahrscheinlich sei aber Mitte Mai. Demnach soll ein Klub den 8. Mai als Trainingsauftakt geplant haben, ein anderer den 11. Mai.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Liga in Frankreich vor Abbruch

Ende der Woche soll die Regierung die Klubs die nächsten Maßnahmen bezüglich Abstandsvorschriften vorgeben, danach könne die Planung des Trainings konkreter werden. Am Freitag soll ein Meeting mit allen 20 Klubs stattfinden, bei dem über den Neustart diskutiert werden soll.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Die Premier League plant damit definitiv eine Fortsetzung der Saison, der designierte Meister FC Liverpool dürfte damit aufatmen können. Andere Ligen wie Niederlande und Belgien hatten die Saison abgebrochen, am Dienstag zog auch Frankreich nach. Ob Tabellenführer Paris Saint-Germain auch zum Meister erklärt wird, ist noch offen.


Die Bundesliga könnte bereits im Mai und damit deutlich vor der Premier League ihren Betrieb wieder aufnehmen. 

Englischer TV-Sender plant kuriose Tonoption

Wenig überraschend würde die Premier League wie auch die Bundesliga mit Geisterspielen starten. Laut Daily Mail plant jedoch der übertragende Sender Sky Sports, eine zusätzliche Tonoption mit eingespielten Zuschauerreaktionen anzubieten. Der Kanal soll bewusst keine "falschen Fan-Reaktionen" bieten und wurde offenbar bereits in der Vergangenheit für sogenannte "FanZone-Kommentare" verwendet.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Außerdem sollen einige Klubs überlegen, Fanreaktionen während der Spiele im Stadion einzuspielen.

Lesen Sie auch