Premier League: Liverpool lehnte Angebote für Shaqiri ab

SPOX
Der FC Liverpool hat Angebote von der AS Roma und vom FC Sevilla für den ehemaligen Bundesligaprofi Xherdan Shaqiri abgelehnt. Nach Informationen von SPOX und Goal wollten beide Klubs den Angreifer in der laufenden Transferperiode auf Leihbasis unter Vertrag nehmen. Die Reds allerdings entschieden, Shaqiri in jedem Fall bis zum Ende der Saison halten zu wollen.
Der FC Liverpool hat Angebote von der AS Roma und vom FC Sevilla für den ehemaligen Bundesligaprofi Xherdan Shaqiri abgelehnt. Nach Informationen von SPOX und Goal wollten beide Klubs den Angreifer in der laufenden Transferperiode auf Leihbasis unter Vertrag nehmen. Die Reds allerdings entschieden, Shaqiri in jedem Fall bis zum Ende der Saison halten zu wollen.

Der FC Liverpool hat Angebote von der AS Roma und vom FC Sevilla für den ehemaligen Bundesligaprofi Xherdan Shaqiri abgelehnt. Nach Informationen von SPOX und Goal wollten beide Klubs den Angreifer in der laufenden Transferperiode auf Leihbasis unter Vertrag nehmen. Die Reds allerdings entschieden, Shaqiri in jedem Fall bis zum Ende der Saison halten zu wollen.

Sevilla trat vor wenigen Tagen in Person von Sportdirektor Monchi an die Reds heran und unterbreitete ein offizielles Angebot. Die Roma, die nach einem Ersatz für den schwer verletzten Nicolo Zaniolo fahndet, nahm ihrerseits über Mittelsmänner Kontakt auf.

In italienischen Medienberichten hieß es zudem, Shaqiri stehe für 15 Millionen Euro zum Verkauf. Das trifft nach Informationen von SPOX und Goal allerdings nicht zu: Sollte sich Liverpool im Sommer zu einem Verkauf des 28-Jährigen entschließen, will der Klub die doppelte Ablöse fordern - und man ist zuversichtlich, diese Summe dann auch zu bekommen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Shaqiri mit nur zehn Einsätzen für Liverpool

Shaqiri, der von 2012 bis 2015 bei Bayern München unter Vertrag stand, wechselte 2018 für rund 15 Millionen Euro von Stoke City an die Anfield Road. Dort fungiert er als Backup für die gesetzten Flügelstürmer Mohamed Salah und Sadio Mane.

Nach 30 Einsätzen und sechs Toren in seiner Debütsaison steht Shaqiri in der aktuellen Spielzeit bei mageren zehn Einsätzen (ein Tor), von denen er nur einen über die volle Distanz absolvierte. Auch, weil ihn eine hartnäckige Wadenverletzung im Herbst für knapp sechs Wochen außer Gefecht setzte.

Wechselgerüchte um ihn kursierten bereits im vergangenen Sommer, Shaqiri aber blieb. Im Oktober erklärte er in der Schweizer Illustrierten, dass er sich an der Mersey wohl fühle: "Abgesehen davon, dass ich gerne mehr spielen würde, bin ich glücklich in Liverpool. Ich habe einen gewissen Status im Team, weil ich einer der erfahreneren Spieler bin. Ich denke schon, dass ich zu den Leadern gehöre."

Shaqiris Vertrag beim amtierenden Champions-League-Sieger läuft noch bis zum Sommer 2023.

Mehr bei SPOX: Dezimiertes Arsenal rettet Remis im Derby

Lesen Sie auch