Premier League: Liverpool setzt Preisschild für Sturridge fest

Daniel Sturridge kommt beim FC Liverpool nicht mehr über den Status des Ergänzungsspielers hinaus und soll den Klub laut Daily Mail bereits vor Weihnachten gebeten haben, ihm die Freigabe für einen Transfer im Januar zu erteilen.

Daniel Sturridge kommt beim FC Liverpool nicht mehr über den Status des Ergänzungsspielers hinaus und soll den Klub laut Daily Mail bereits vor Weihnachten gebeten haben, ihm die Freigabe für einen Transfer im Januar zu erteilen.

Der Vertrag des Stürmer bei den Reds läuft noch bis 2019, in der aktuellen Saison kommt Sturridge unter Trainer Jürgen Klopp aber wettbewerbsübergreifend gerade mal auf 14 Spiele, dabei erzielte er drei Tore.

Nun hat sich Liverpool wohl dazu entschieden, Sturridge zu verkaufen - selbst an eine andere Mannschaft aus der Premier League. Gleichzeitig verpassten die Klubbosse dem 28-Jährigen ein Preisschild, das bei umgerechnet rund 34 Millionen Euro liegen soll.

Zuletzt galt Stoke City als möglicher Abnehmer, nach der Entlassung von Mark Hughes steht der Klub aber derzeit ohne Trainer da. Ein offizielles Angebot ist im Moment also eher unwahrscheinlich.

Mehr bei SPOX: Premier League: Das Livestream-Programm bei DAZN | Die drei Perspektiven des Coutinho-Wechsels: Der Verlierer ist Liverpool | Gerücht: City möchte Fred statt Alexis Sanchez verpflichten

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen