Premier League: ManUnited stellt Odion Ighalo wegen Sorge um Coronavirus unter "Quarantäne"

SPOX
Im Jänner verpflichtete Manchester United Angreifer Odion Ighalo leihweise von Shanghai Greenland Shenhua. Trainer Ole Gunnar Solskjaer erhofft sich von dem wuchtigen Nigerianer mehr Optionen im Sturmzentrum.
Im Jänner verpflichtete Manchester United Angreifer Odion Ighalo leihweise von Shanghai Greenland Shenhua. Trainer Ole Gunnar Solskjaer erhofft sich von dem wuchtigen Nigerianer mehr Optionen im Sturmzentrum.

Im Jänner verpflichtete Manchester United Angreifer Odion Ighalo leihweise von Shanghai Greenland Shenhua. Trainer Ole Gunnar Solskjaer erhofft sich von dem wuchtigen Nigerianer mehr Optionen im Sturmzentrum.

Wie die englische Times berichtet, darf Ighalo bisher nicht das Trainingszentrum Carrington betreten - als Vorsichtsmaßnahme gegen den Coronavirus.

So wurde Ighalo unter "Quarantäne" gestellt und durfte auch nicht zum Trainingslager nach Spanien reisen. Laut Manchester United wegen etwaigen Einreiseproblemen beim Rückflug.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Ighalo hält sich nun mit einem Individualtrainer fit. Am Freitag endet die 14-tägige Inkubationszeit des Coronavirus und die Isolation wird aufgehoben. Ob es für den Schlager gegen Chelsea am Montag reicht, ist aber unklar - immerhin trainierte der Neuzugang noch nicht mit der Mannschaft.

 

Mehr bei SPOX: Reds hoffen bei Sancho auf Klopps Einfluss | BVB-Star Sancho für 140 Mio. nach England? | Danso: Interesse aus der Bundesliga

Lesen Sie auch