Premier League: Pep hat Auge auf Spurs-Verteidiger geworfen

Das erste Jahr für Pep Guardiola bei Manchester City gestaltet sich schwierig. Im Sommer werden einige Anpassungen am Kader seitens des Spaniers erwartet. Neuestes Objekt der Begierde ist wohl Danny Rose von Tottenham Hotspur.

Das erste Jahr für Pep Guardiola bei Manchester City gestaltet sich schwierig. Im Sommer werden einige Anpassungen am Kader seitens des Spaniers erwartet. Neuestes Objekt der Begierde ist wohl Danny Rose von Tottenham Hotspur.

Das berichtet der Daily Mirror. Der katalanische Trainer will der Zeitung zufolge die Abwehr umkrempeln.

Sowohl Bacary Sagna, Vincent Kompany und auch Gael Clichy sollen im Sommer keine neuen Verträge erhalten.

Rose selbst hat erst vor kurzem einen langfristigen Vertrag bei den Tottenham Hotspur unterschrieben. Die Citizens würden aber wohl tief in die Schatulle greifen, um den 26-Jährigen zu verpflichten. Angeblich sind die Skyblues bereit, 35 Millionen nach London zu überweisen.

Die Spurs sollen aber nur gewillt sein zuzustimmen, wenn sie auch gleich einen Nachfolger präsentieren könnten. Der soll auf den Namen Luke Shaw hören.

Der englische Nationalspieler hat sich bei Manchester United noch nicht entscheidend durchsetzen können und kommt unter Jose Mourinho nur selten zum Zug.

Mehr bei SPOX: Berlusconi: "Donnarumma nicht auf dem Markt" | Verstöße gegen Doping-Regeln! FA bestraft City | Gabriel Jesus hat ambitionierten Comeback-Plan

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen