Premier League: Pochettino: Dembele ist ein Genie wie Maradona

Mauricio Pochettino, Trainer der Tottenham Hotspur, findet, dass Mousa Dembele zu einer elitären Gruppe von Genie-Spieler zählt, mit denen er arbeiten durfte. Zu diesem Kreis gehört unter anderem auch Argentinien-Legende Diego Maradona.

Mauricio Pochettino, Trainer der Tottenham Hotspur, findet, dass Mousa Dembele zu einer elitären Gruppe von Genie-Spieler zählt, mit denen er arbeiten durfte. Zu diesem Kreis gehört unter anderem auch Argentinien-Legende Diego Maradona.

"Ich sage ihm immer: 'Mousa, wenn ich ein Buch schreibe, dann wirst du einer der Genie-Spieler sein, mit dem ich das Glück hatte, zu arbeiten'", sagte Pochettino auf einer Pressekonferenz und fügte an: "Dazu gehören auch Maradona, Ronaldinho, Okocha und De La Pena."

Der jetzige Trainer der Spurs spielte in der Saison 1993/94 gemeinsam mit Maradona bei Newell's Old Boys. Mit Ronaldinho und Okocha kickte er gemeinsam bei PSG.

"Dann wäre er jetzt der beste Spieler der Welt"

Bei den Gedanken an seinen Youngster bei den Spurs gerät Pochettino weiter ins Schwärmen: "Wenn wir Mousa mit 18 oder 19 geholt hätten, dann wäre er jetzt der beste Spieler der Welt. Er hat sich komplett verändert, seitdem er zu Tottenham gekommen ist."

Dembele hat wettbewerbsübergreifend 28 Spiele in dieser Saison absolviert und konnte währenddessen zwei Scorerpunkte sammeln. Der Belgier ist eine wichtige Defensiv-Stütze im Mittelfeld von Tottenham.

Mehr bei SPOX: FA-Cup: Schweini-Gala! United siegt locker | 23 Mio. Euro? Celtic lehnt Angebot für Dembele ab | Wright: Spurs müssen Luiz isolieren

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen