Premier League: Rooney verrät: Dieser Klub beendete Piques Zeit bei United

SPOX

Manchester Uniteds ehemaliger Kapitän Wayne Rooney (34) hat verraten, dass die Spielweise der Bolton Wanderers für den damaligen Abschied Gerard Piques (33) von den Red Devils und der Premier League verantwortlich war.

"Im Auswärtsspiel bei Bolton ging Gerard Piques Zeit bei United zu Ende", schrieb Rooney in seiner Kolumne für die Sunday Times. Bei der 0:1-Niederlage von ManUnited gegen die Wanderers 2008 wurde der damals 20 Jahre alte Innenverteidiger nach nur 59 Minuten ausgewechselt, um den Klub dann kurze Zeit später zu verlassen.

Die Trotters aus dem Nordwesten Englands waren für ihre sehr körperbetonte Spielweise bekannt. Mit dieser kam Pique zu seiner Zeit auf der Insel nicht zurecht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Für seinen damaligen Teamkollegen Rooney war dies der essenzielle Grund, aus dem Pique nicht mehr lange in den Reihen der Red Devils kickte, sondern sich 2008 schließlich dem FC Barcelona anschloss.

"Er war noch sehr jung und wurde dort fast schon auf den Arm genommen. Ich glaube, dass Fergie (Sir Alex Ferguson, Anm. d. Red.) an diesem Tag entschieden hat, dass es bei ihm körperlich nicht für die Premier League reicht", so der Engländer weiter.

Für Rooney war Pique seinerzeit also noch kein Vergleich zu einem Nemanja Vidic, der sich für die Spiele bei Bolton immer ganz besonders vorbereitete. "Ich muss immer an Vidic denken. Er hat sich auf Bolton genauso vorbereitet wie auf Didier Drogba. Zwei bis drei Tage vor dem Spiel war er im Fitnessstudio und hat sich aufgepumpt", schrieb Rooney.

Pique wechselte für fünf Millionen Euro von Manchester zum FC Barcelona, wo er in der Folge eine feste Größe wurde. Mit den Katalanen gewann der spanische Innenverteidiger schließlich 28 Titel und holt auch mit der Nationalmannschaft die EM- und WM-Krone

Mehr bei SPOX: Newcastle-Coach: Im Supermarkt höheres Risiko

Lesen Sie auch