Premier League: BVB-Star Sancho für 140 Mio. nach England?

SPOX
Premier-League-Rekordmeister Manchester United ist im Poker um Offensivspieler Jadon Sancho von Borussia Dortmund zuversichtlich, den ebenfalls interessierten Ligakonkurrenten FC Chelsea ausstechen zu können. Dies berichtet der Daily Mirror.
Premier-League-Rekordmeister Manchester United ist im Poker um Offensivspieler Jadon Sancho von Borussia Dortmund zuversichtlich, den ebenfalls interessierten Ligakonkurrenten FC Chelsea ausstechen zu können. Dies berichtet der Daily Mirror.

Premier-League-Rekordmeister Manchester United ist im Poker um Offensivspieler Jadon Sancho von Borussia Dortmund zuversichtlich, den ebenfalls interessierten Ligakonkurrenten FC Chelsea ausstechen zu können. Dies berichtet der Daily Mirror.

Demnach wollen die Red Devils den englischen Nationalspieler mit einer Mega-Offerte von einem Transfer ins altehrwürdige Old Trafford überzeugen. Als Ablösesumme hat United offenbar 142,5 Millionen Euro auf dem Plan stehen.

Dem Bericht zufolge ist der BVB bereit, den 19-Jährigen bei einem entsprechenden Angebot im kommenden Sommer ziehen zu lassen. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte jedoch erst vergangene Woche gegenüber der Sport Bild gesagt, dass sich bis dato kein Verein bezüglich eines Sancho-Transfers gemeldet habe.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

FC Chelsea: Jadon Sancho soll Willian und Pedro ersetzen

Ed Woodward, Uniteds stellvertrender Vorstandsvorsitzender, soll jedoch bereits versichert haben, im Sommer groß investieren zu wollen - unter anderem in Sancho. Bei den Blues hingegen steht der elffache Nationalspieler auf der Wunschliste, da mit Willian und Pedro gleich zwei Offensivspieler vor einem Abgang im Sommer stehen.

Sanchos Vertrag beim BVB ist noch bis Sommer 2022 datiert. Im Sommer 2017 wechselte er von Uniteds Stadtrivale Manchester City nach Dortmund. Der BVB überwies damals rund acht Millionen Euro für das Offensiv-Juwel an die Skyblues.

Eine Investition, die sich trotz einiger disziplinarischer Probleme gelohnt hat. Nach seiner ersten Saison bei den Profis startete Sancho in der vergangenen Spielzeit durch und war in 34 Ligaspielen an 29 Toren direkt beteiligt (12 Tore, 17 Vorlagen. Ein Wert, den er in der laufenden Saison fast schon übertroffen hat. Aktuell steht der 19-Jährige bei zwölf eigenen Treffern und 14 Vorlagen in der Bundesliga.

"Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Jadon sicherlich keine fünf Jahre mehr hier spielen wird", hatte Zorc bereits im September über einen nahenden Sancho-Abschied beim BVB gesagt.

 

Mehr bei SPOX: PL ändert Sommer-Transferfenster erneut

Lesen Sie auch