Premiere: BVB viermal in Folge im Pokalfinale

SID
Premiere: BVB viermal in Folge im Pokalfinale

Borussia Dortmund schreibt erneut DFB-Pokal-Geschichte. Als erster Verein steht der deutsche Fußball-Vizemeister nach dem 3:2 (1:2) bei Bayern München am Mittwochabend zum vierten Mal nacheinander im Endspiel.  
Neben dem BVB, der am 27. Mai im Berliner Olympiastadion auf Eintracht Frankfurt treffen wird, haben vier Vereine eine Dreier-Serie zu bieten: Schalke 04 (1935-37), Fortuna Düsseldorf (1978-80), Werder Bremen (1989-91) und der FC Bayern (1998-2000, 2012-14).
Die Dortmunder spielen allerdings auch gegen einen Fluch an: Keine andere Mannschaft hat drei Pokalendspiele in Serie verloren. Der BVB unterlag 2014 (nach Verlängerung) und 2016 (im Elfmeterschießen) den Bayern, 2015 gab es ein 1:3 gegen den VfL Wolfsburg. "So langsam sollten wir mal dran sein", sagte Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer.
Für den BVB ist es insgesamt die neunte Finalteilnahme im DFB-Pokal. Dreimal triumphierten die Dortmunder (1965, 1989 und 2012). Zudem gab es zwei weitere Niederlagen (1963 und 2008).



Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen