"Jahrhundert-Legende!" Welt verneigt sich vor Federer

Sport1

Roger Federer gewinnt bei den Australian Open den 20. Grand-Slam-Titel seiner Karriere.

Im Finale von Melbourne setzte er sich gegen den Kroaten Marin Cilic in fünf Sätzen durch und schreibt damit sein Tennis-Märchen weiter.

Medien aus aller Welt adeln den Schweizer Superstar, der mit 36 Jahren noch immer erfolgreich alle Rekorde jagt.

SPORT1 hat die internationalen Pressestimmen:


Schweiz

Blick: "Die Welt verneigt sich vor King Roger! Die Weltprominenz ehrt unsere lebende Legende"

Neue Züricher Zeitung: "Federers Karriereende ist nicht in Sicht. Der 20. Grand-Slam-Titel ist Tatsache. Mittlerweile ist der Gedanke nicht mehr abwegig, dass Federer auch als 40-Jähriger noch Tennis spielt."


Deutschland

Süddeutsche Zeitung: "Federer vollbringt eine Metamorphose. Er zeigt beim Sieg gegen Marin Cilic, dass er auf dem Platz auch ein echter Krieger sein kann. Alles brach aus ihm heraus bei der Siegerehrung. Federer heulte Rotz und Wasser."


Welt: "Nach 20. Titel bricht Federer in Tränen aus. In fünf beeindruckenden und hochklassigen Sätzen ringt der 36-jährige Schweizer den Kroaten nieder und weint hemmungslos."

Spiegel Online: "Wer soll diesen Mann stoppen? Ungeschlagen im laufenden Jahr, 20. Grand-Slam-Titel, sechster Erfolg in Melbourne: Roger Federer ist auch im hohen Tennis-Alter der dominanteste Spieler. Ein Ende? Nicht in Sicht."

Bild: "Federer schreibt Tennis-Geschichte: Im Alter von 36 Jahren und 173 Tagen gewinnt er sein 20. Grand-Slam-Turnier."

USA

New York Times: "Am beeindruckensten ist, dass der 20. Grand-Slam-Titel keine Überraschung ist."

ESPN: "Was Roger Federer tut, ist gegen jede Logik"


England

Guardian: "Federer behält die Ruhe, während die Hitze des Gefechts um ihn herum heftig ist. Der 36-Jährige zeigte zwei Wochen lang volle Perfektion."

BBC: "Ein nicht alternder Roger Federer setzt weiterhin den Standard."

Telegraph: "Das vielleicht größte Überraschung war, wie emotional er hinterher war. Emotionaler, als wir ihn jemals nach einem Sieg gesehen haben."

Spanien

Marca: " verteidigt erfolgreich die Krone: Der größte Tennisspieler aller Zeiten"

El Pais: "Roger Federer steigt in eine andere Dimension auf"

Frankreich

L'Équipe: "Die Jahrhundert-Legende: Vor einem Jahr hatte Roger Federer 17 Grand-Slam-Titel. Jetzt hat er 20 - das ist fast nicht zu glauben."


Le Figaro: "Die Tränen des Roger Federer nach seiner Krönung: Er hat bereits 20 Grand Slams gewonnen, aber wenn er den Pokal überreicht bekommt, übermannen ihn noch immer die Emotionen."

Italien

La Gazzetta dello Sport: "Federer nach dem Triumph zu Tränen gerührt. 20 Grand-Slam-Titel und die Fähigkeit, sich danach so darüber zu freuen, als sei es das erste Mal: Federer wurde von seinen Emotionen übermannt, nachdem er den entscheidenden Ball geschlagen hatte."

Lesen Sie auch

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen