Presse: "Lewis Hamilton steht ganz alleine da"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 3 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Presse: "Lewis Hamilton steht ganz alleine da"
Presse: "Lewis Hamilton steht ganz alleine da"

Nach dem Gala-Sieg von Max Verstappen beim Großen Preis der Steiermark zeigt sich auch die internationale Presse begeistert.

Vor allem in Italien feiern die Zeitungen den Erfolg des Red-Bull-Piloten, der laut der Gazzetta dello Sport und Corriere dello Sport damit sogar eine "neue Ära" eingeleitet hat.

Die englische Presse richtet ihren Blick dagegen vor allem auf das Team Mercedes, welches Rekordweltmeister Lewis Hamilton bisher nicht das nötige Rüstzeug zur Verfügung stellt. (Alles zur Formel 1)

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

SPORT1 fasst die internationalen Pressestimmen zusammen.

ENGLAND

Guardian: "Ein fehlerloser Max Verstappen dominiert den Grand Prix der Steiermark und Weltmeister Lewis Hamilton. Er wird im Titelkampf immer unnachgiebiger, in Spielberg gelang ihm das Außergewöhnliche: Der mächtige Champion Mercedes war machtlos."

Daily Mail: "Vier Rennen ohne Sieg, die schlechteste Serie seit acht Jahren, Mercedes hat keine Antworten mehr auf die Dominanz von Red Bull und Max Verstappen. Der Weltmeister fordert Lösungen, aber Lewis Hamilton steht ganz alleine da." (Rennkalender der Formel 1 2021)

Sun: "Need for Speed: Hamilton fordert Mercedes auf, sich nicht nur auf 2022 zu konzentrieren. Er will Antworten, um im Duell mit Red Bull und Max Verstappen eine Chance zu haben. Den Start-Ziel-Sieg von Verstappen konnte er zu keiner Zeit verhindern."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "In der Formel 1 beginnt eine neue Ära: Verstappen ist nicht mehr einzuholen. Alle Bedingungen für einen Alleingang in Richtung WM-Titel sind erfüllt. Es sieht so aus, als habe ein Epochenwechsel begonnen."

Corriere dello Sport: "Verstappen leitet eine neue Ära ein. Innerhalb von vier Wochen hat sich in der Formel 1 der Wind vollkommen gedreht. Verstappen beherrscht das Rennen vom Anfang bis zum Ende, wie Hamilton bis vor anderthalb Monaten." (Formel 1: Fahrerwertung)

Tuttosport: "Hamilton, der bei unzähligen Grand Prix de facto nur gegen sich selbst fuhr, sieht sich mit gefährlicher Konkurrenz konfrontiert. Der junge Verstappen droht ihn in den Schatten zu drängen. Hamilton fährt nur noch hinterher, was ihm bisher praktisch unbekannt war."

Corriere della Sera: "Super-Max zerstückelt Hamilton. Wie ist es Mercedes gelungen, nach sieben Titeln derart zusammenzubrechen? Unter Druck hat Mercedes viele Fehler begangen."

Repubblica: "Verstappen feiert seinen vierten Erfolg: Die Mercedes-Domäne hat ein Ende. Jetzt ist Verstappen der Fahrer, den man besiegen muss. Er begeht keine Fehler mehr, und wenn er doch einen macht, findet er konstruktiv und geduldig eine Lösung. Red Bull ist jetzt ein stabileres Team."

NIEDERLANDE

AD: "Max Verstappen war souverän, dominant, mächtig, herrschend. Einen besseren Max haben wir noch nie gesehen. Ob Max in Titelform ist? Verlasst euch drauf."

ÖSTERREICH

Kronenzeitung: "Verstappen krönt sich zum König von Spielberg. Der souveräne Sieg von Hauptkonkurrent Red Bull Racing mit Max Verstappen lässt bei Mercedes-Teamchef Toto Wolff die Alarmglocken schrillen."

SCHWEIZ

Blick: "Verstappen hängt Hamilton ab. Mit dem Triumph in der Steiermark baut "Mad Max" seinen Vorsprung in der WM-Wertung aus und schenkt seinem Arbeitgeber einen Heimsieg auf dem Red Bull-Ring in Spielberg."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

SPANIEN

Marca: "Verstappen macht alles platt. Max gewinnt ohne Wenn und Aber das erste der beiden Rennen in Österreich, Mercedes fängt an zu zittern. Verstappen ist ein Erdbeben, das die Erde unter Mercedes zum Beben bringt. Für Mad Max war es fast ein Spaziergang ohne Gegenwehr. Er unterstreicht erneut, dass er unbedingt diesen WM-Titel will."

As: "Verstappen ist der Hammer. Der Niederländer vermittelt aktuell ein Gefühl der Unschlagbarkeit. Er dominierte von Beginn an und widmete sich dem Fliegen. Mehr war für Sir Lewis an diesem Sonntag nicht drin. Der bequemste Sieg Verstappens in seiner Karriere. Für Ferrari war es ein mehr oder weniger versöhnlicher Nachmittag."

El Mundo Deportivo: "Verstappen erlegt Hamilton. Max zeigt sich unschlagbar und gewinnt erneut ein Rennen. Dieser WM-Titelkampf wird jetzt richtig spannend, denn der Niederländer hat mittlerweile 18 Punkte Vorsprung. Spielberg ist jetzt schon der Garten seines Hauses."

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.