Primera Division: Barca plant Entlassung von Trainer Setien

SPOX

Nach aktuellem Stand gehen der FC Barcelona und Quique Setien am Saisonende getrennte Wege. Nur Titel könnten den Coach noch retten.

Der FC Barcelona plant nach Informationen von SPOX und , seinen Cheftrainer Quique Setien am Saisonende zu entlassen. Nur beim Gewinn von Meisterschaft oder Champions League und signifikanter spielerischer Steigerung könnte Setien doch noch eine Zukunft im Camp Nou haben.

Der 61-jährige Spanier, der das Traineramt bei Barca erst im Januar vom entlassenen Ernesto Valverde übernommen hatte, hat das Vertrauen der Stars um Lionel Messi verloren. Zudem sind auch die sportlich Verantwortlichen unzufrieden mit den zuletzt gezeigten Leistungen des Tabellenzweiten von LaLiga.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Barca: Messi und Co. mit Taktik von Setien nicht glücklich

Messi und Co. können sich mit Setiens taktischen Vorstellungen nicht identifizieren und sehen auch die Aussagen ihres Coaches gegenüber der Presse kritisch. Außerdem ist Setiens Training den Spielern zu lasch - ähnlich wie es Real Madrids Stars einst unter Rafa Benitez bemängelten - und sein Assistenztrainer Eder Sarabia ist in der Kabine sehr unbeliebt.

Barca konnte vor allem spielerisch zuletzt selten überzeugen und hat die Tabellenführung in LaLiga an Real Madrid verloren. Nach dem 2:2 bei Celta Vigo am Samstag haben die Katalanen sechs Spieltage vor Schluss nun sogar zwei Punkte Rückstand auf die Königlichen und zudem den direkten Vergleich mit dem Zidane-Team verloren.

Setien war schon im Januar nicht Barcas erste Wahl als Valverde-Nachfolger gewesen, lediglich ob der Absagen von Ronald Koeman und Xavi erhielt der den Zuschlag.

Barcelonas früherer Mittelfeldstratege Xavi, der aktuell noch den katarischen Klub Al Sadd trainiert, brachte sich nun jedoch für den Trainerjob bei den Blaugrana in Stellung: "Der größte Wunsch, den ich aktuell habe, ist es, Trainer von Barca zu sein", wird der 40-jährige Spanier von der Zeitung Sport zitiert.

Setien hatte im Januar einen Vertrag bis Sommer 2022 unterschrieben. Sollte Barca weder LaLiga noch Champions League gewinnen, ist sein Engagement beim noch amtierenden spanischen Meister jedoch wohl schon nach dieser Saison beendet.

Mehr bei SPOX: Barca-Patzer ausgenutzt: Real bleibt vorn

Lesen Sie auch