Primera Division: Cristiano Ronaldo warnt Real Madrid

Während der Präsident von Real Madrid, Florentino Perez, bereits große Pläne für das kommende Transferfenster hat, hat Superstar Cristiano Ronaldo andere Pläne. Die spanische Zeitung Goal Diario berichtet gar, dass der Europameister den Verein verlassen würde, wenn man seinen Forderungen nicht gerecht wird.

Während der Präsident von Real Madrid, Florentino Perez, bereits große Pläne für das kommende Transferfenster hat, hat Superstar Cristiano Ronaldo andere Pläne. Die spanische Zeitung Goal Diario berichtet gar, dass der Europameister den Verein verlassen würde, wenn man seinen Forderungen nicht gerecht wird.

Gerüchte besagen, dass neben Perez auch Trainer Zinedine Zidane gerne Eden Hazard vom FC Chelsea verpflichten würde. Auch Antoine Griezmann soll auf der Einkaufsliste stehen. Ronaldo allerdings sieht seinen Platz und Status im Kader der Königlichen gefährdet und spricht sich gegen einen Kauf der beiden Stars aus.

Stattdessen möchte der Portugal-Angreifer Monaco-Mittelfeldmann Bernardo Silva für die nächste Saison an seiner Seite wissen. Mit ihm spielte Ronaldo bereits Seite an Seite im Portugal-Team.

Mehr bei SPOX: Vor Spitzenspielen: Real Madrid gönnt Kroos, Ronaldo und Bale Pause | Ben Arfa: "Simeone und Mourinho töten Fußball" | Real Madrid: Innenverteidiger Varane fällt mehrere Wochen aus

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen