Primera Division: Bale-Berater schließt Spurs-Rückkehr aus

SPOX
Real Madrids Gareth Bale wird entgegen anderslautender Spekulationen nicht zu den Tottenham Hotspur zurückkehren. Das bestätigten sowohl sein Berater Jonathan Barnett als auch Real-Coach Zinedine Zidane.
Real Madrids Gareth Bale wird entgegen anderslautender Spekulationen nicht zu den Tottenham Hotspur zurückkehren. Das bestätigten sowohl sein Berater Jonathan Barnett als auch Real-Coach Zinedine Zidane.

Real Madrids Gareth Bale wird entgegen anderslautender Spekulationen nicht zu den Tottenham Hotspur zurückkehren. Das bestätigten sowohl sein Berater Jonathan Barnett als auch Real-Coach Zinedine Zidane.

Barnett bezeichnete das Gerücht um seinen Klienten auf Nachfrage von ESPN als "Müll", während Zidane auf der Pressekonferenz vor dem anstehenden Derby gegen Atletico Madrid (Samstag, 16 Uhr erklärte: "Gareth ist bei uns und ich werde auf ihn zählen. Ich ziehe diese Möglichkeit (ihn abzugeben, Anm. d. Red.) nicht in Betracht:"

Zuvor hatte die Times von einem "Durchbruch" hinsichtlich einer Rückkehr des 30-Jährigen nach London gesprochen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Bereits im Januar hatte sein Berater einen Abschied im Winter ausgeschlossen. Bale werde im Januar "nirgendwo hingehen", betonte Barnett damals im Gespräch mit ESPN. Zudem sei auch ein Abschied aus Madrid im kommenden Sommer "sehr unwahrscheinlich".

Der Waliser wechselte im Sommer 2013 von Tottenham für 100 Millionen Euro in die spanische Hauptstadt, wo sein Vertrag noch bis 2022 datiert ist. Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte um einen möglichen Abschied des Nationalspielers gegeben.

Mehr bei SPOX: Lob für Kroos: "Keiner versteht Fußball besser"

Lesen Sie auch