Primera Division: Real-Legende kritisiert Jovic: Nicht gut genug

SPOX
Hugo Sanchez, ehemaliger Torjäger von Real Madrid, hat scharfe Kritik am Transfer von Luka Jovic geübt. Der für 60 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt verpflichtete Angreifer aus Serbien sei nicht gut genug, um für die Königlichen zu spielen.
Hugo Sanchez, ehemaliger Torjäger von Real Madrid, hat scharfe Kritik am Transfer von Luka Jovic geübt. Der für 60 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt verpflichtete Angreifer aus Serbien sei nicht gut genug, um für die Königlichen zu spielen.

Hugo Sanchez, ehemaliger Torjäger von Real Madrid, hat scharfe Kritik am Transfer von Luka Jovic geübt. Der für 60 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt verpflichtete Angreifer aus Serbien sei nicht gut genug, um für die Königlichen zu spielen.

"Ich glaube nicht, dass der Transfer eine schlechte Investition im Hinblick auf die Zukunft ist. Real Madrid braucht aber heute Tore, nicht morgen. Bei diesem Klub sollten nur die besten Stürmer spielen", sagte Sanchez in einem Interview mit der spanischen Sportzeitung Marca.

Real-Coach Zinedine Zidane hatte Jovic zuletzt verteidigt und klar gemacht, keinen weiteren Stürmer in der Wintertransferperiode unter Vertrag zu nehmen, der Stammneuner Karim Benzema unterstützt. Ein Fehler, findet Sanchez: "Wenn du als Real Madrid in drei Wettbewerben spielst, brauchst du zwei Mannschaften mit zwei starken Stürmern."

Der 61-jährige Mexikaner würde sich anstelle der Real-Bosse um den englischen Torjäger Harry Kane von Tottenham Hotspur bemühen. "Kane zählt für mich zu den besten Stürmern der Welt.. Er würde sicherlich 200 Millionen Euro kosten, aber Cristiano Ronaldo war damals auch sehr teuer und das Ergebnis kennen wir alle", so Sanchez.

Mehr bei SPOX: So plant Real mit Odegaard | Jovic bei Real im Abseits: Nicht nur zu wenig Ketchup

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch