Primera Division: Xavi erklärt seine Absage an Barcelona

Welt- und Europameister Xavi, aktuell Trainer bei Al Sadd in Katar, hat erklärt, wieso er ein Angebot des FC Barcelona für die Nachfolge des kürzlich entlassenen Coaches Ernesto Valverde abgelehnt hat.
Welt- und Europameister Xavi, aktuell Trainer bei Al Sadd in Katar, hat erklärt, wieso er ein Angebot des FC Barcelona für die Nachfolge des kürzlich entlassenen Coaches Ernesto Valverde abgelehnt hat.

Welt- und Europameister Xavi, aktuell Trainer bei Al Sadd in Katar, hat erklärt, wieso er ein Angebot des FC Barcelona für die Nachfolge des kürzlich entlassenen Coaches Ernesto Valverde abgelehnt hat.

"Ja, ich habe in Anwesenheit der Sportdirektoren Eric Abidal und Oscar Grau ein Angebot von Barcelona erhalten", erklärte er im Rahmen einer Pressekonferenz. "Es ist aber zu früh für mich, Barcelona zu trainieren."

Die Katalanen trennten sich am Montag von Valverde, Xavi galt als heißer Kandidat im Camp Nou. Nach seiner Absage ernannte Barca den 61-jährigen Quique Setien zum neuen Chefanweiser.

"Ich liebe den neuen Barcelona-Trainer, mag seine Arbeitsweise und erwarte, dass er mit der Mannschaft erfolgreich ist", freute sich Xavi über die Wahl und gab zu, dass es sein "Lebenstraum" bleibe, in Zukunft bei Barca an der Seitenlinie zu stehen.

Mehr bei SPOX: "Naiv": Barca-Legende kritisiert Valverde-Aus

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch