Der Primus kommt

Der Primus kommt
Der Primus kommt

Der FCI hat am kommenden Samstag keinen Geringeren als Elversberg zum Gegner. Ingolstadt siegte im letzten Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit 3:0 und liegt mit 44 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. SV 07 Elversberg trennte sich im vorigen Match 1:1 von der SV Wehen Wiesbaden. Elversberg kam im Hinspiel gegen den FC Ingolstadt 04 zu einem knappen 4:3-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Die Heimbilanz des FCI ist ausbaufähig. Aus 18 Heimspielen wurden nur 21 Punkte geholt. Die Gastgeber finden sich kurz vor Saisonende in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Nach 36 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Mannschaft von Coach Michael Köllner insgesamt durchschnittlich: 13 Siege, fünf Unentschieden und 18 Niederlagen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte Ingolstadt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach einer starken Saison steht SV 07 Elversberg, kurz vor deren Abschluss, mit 70 Punkten auf einem Aufstiegsplatz. Erfolgsgarant der Gäste ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 77 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Acht Niederlagen trüben die Bilanz der Elf von Trainer Horst Steffen mit ansonsten 21 Siegen und sieben Remis. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Elversberg nur einen Sieg zustande.

Ins Straucheln könnte die Defensive des FC Ingolstadt 04 geraten. Die Offensive von SV 07 Elversberg trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Der FCI scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 85, vier und zwei Rote Karten aufweist.

Dieses Spiel wird für Ingolstadt sicher keine leichte Aufgabe, da Elversberg 26 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Mehr von