Prinz Harry und Herzogin Meghan: Schlechtes Timing?

Alice TielichFreie Autorin

Timing scheint seit einer geraumen Zeit kein besonderes Anliegen von Prinz Harry und Herzogin Meghan mehr zu sein. Die Geschichte ihrer Entfremdung vom britischen Königshaus wird seit der Ankündigung des “Megxit” auf allen Kanälen detailliert diskutiert und ausgeschlachtet. Bei all dem Trubel um den Duke und die Duchess of Sussex geriet in dieser Woche ein anderes Mitglied der britischen Königsfamilie ins Hintertreffen. Sehr zum Ärger der royalen Fans.

Der "Megxit" kam völlig überraschend – zumindest für den Rest der königlichen Familie. (Bild: Getty Images)
Der "Megxit" kam völlig überraschend – zumindest für den Rest der königlichen Familie. (Bild: Getty Images)

Herzogin Kate feierte am 9. Januar ihren 38. Geburtstag. Das bekam nur kaum jemand mit. Schließlich diskutierte die ganze Welt über den radikalen Schritt ihrer Schwägerin und ihres Schwagers. Und so blieb es bei einem schlichten Post auf dem offiziellen Instagram-Kanal der royalen Familie:

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Danke für all die herzlichen Nachrichten zum Geburtstag der Herzogin von Cambridge!

Nun muss nicht jeder Geburtstag groß gefeiert werden und man darf davon ausgehen, dass Herzogin Kate im Kreise ihrer Familie trotz des “Megxit”-Skandals ein paar schöne Stunden hatte. Unter dem Post findet sich allerdings auch ein Kommentar von Prinz Harry und Herzogin Meghan: “Wir wünschen der Herzogin von Cambridge heute alles Gute zum Geburtstag”. Das wirkt höflich und pflichtbewusst, aber alles andere als herzlich. Verwundern darf das zu diesem Zeitpunkt niemanden mehr: das Verhältnis zwischen den beiden Ehepaaren gilt seit Langem als angespannt, wenn nicht sogar zerrüttet.

Getrennte Wege: Wie zerrüttet ist das Verhältnis zwischen Harry und William?

Für die Fans der Herzogin von Cambridge ist die Bekanntgabe des “Megxit” aber ein weiteres Zeichen für den Egoismus und die Rücksichtslosigkeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Sie kritisieren zudem, dass Harry und Meghan – wie zuletzt öfter – keinerlei Taktgefühl an den Tag zu legen scheinen. So schreibt ein User: “Ihr habt ihren Geburtstag mit eurem Egoismus ruiniert.”

Gerät Herzogin Kate in den Hintergrund? (Bild: Getty Images)
Gerät Herzogin Kate in den Hintergrund? (Bild: Getty Images)

Kampf um öffentliche Aufmerksamkeit?

Immer wieder veröffentlichten die beiden (mehr oder weniger) spektakuläre Informationen, die Ankündigungen oder Errungenschaften der Cambridge-Royals völlig in den Hintergrund drängen. Der bisher jüngste Zwischenfall betraf einen Klimapreis, dessen Verkündung für Prinz William eine Herzensangelegenheit sein soll. Die Presse hatte dafür aber kaum Interesse – erschien doch kurz darauf ein Post der Sussex-Royals, welcher die ganze Welt von einer Bommelmütze sprechen ließ:

Und nun die “Megxit”-Ankündigung kurz vor Herzogin Kates Geburtstag. Zu viel für die treuen Anhänger der Königsfamilie. Ein Fan von Herzogin Kate kommentiert deren Geburtstagspost so: “Nach allem, was Meghan der royalen Familie angetan hat, sind wir so dankbar dafür, wie gut Sie sind. Alles Gute!”

“Megxit”: Der Aufstieg und Fall von Prinz Harry und Herzogin Meghan

Nach dem für viele Briten als “Hochverrat” empfundenen Verhalten von Herzogin Meghan scheint Schwägerin Kate in der öffentlichen Wahrnehmung also noch mehr an Zustimmung und Begeisterung zu gewinnen. Hatten die Briten noch kurz nach der Hochzeit von Harry und Meghan die Hoffnung, die Amerikanerin könne die Monarchie mit einem modernen Wind erfrischen, erweist sich Herzogin Meghan in den Augen vieler Briten nun eher als ein regelrechter Wirbelsturm. Die aktuellen Ereignisse im britischen Königshaus bringen die Herzogin von Cambridge also vielleicht nicht verstärkt in die Öffentlichkeit – aber sichern ihr offenbar die Zuneigung des britischen Volkes.

Lesen Sie auch