Pro-League-Spiele der Hockey-Herren gegen Indien verschoben

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Pro-League-Spiele der Hockey-Herren gegen Indien verschoben
Pro-League-Spiele der Hockey-Herren gegen Indien verschoben

Die deutschen Hockey-Herren müssen im Rahmen ihrer Olympia-Vorbereitung umplanen. Wie der Deutsche Hockey-Bund (DHB) am Dienstag mitteilte, mussten die Pro-League-Spiele gegen Indien in Hamburg wegen der derzeitigen Corona-Situation verschoben werden. Ursprünglich waren die Begegnungen für den 22. und 23. Mai angesetzt.

Der Verband versucht, die Spiele nachzuholen, "da diese Vergleiche mit der Weltspitze für unsere Teams ganz wichtig sind in der Vorbereitung auf Tokio", sagte DHB-Sportdirektor Christoph Menke-Salz. Derzeit werde geprüft, ob ein Nachholtermin nach der EM in Amsterdam (4. bis 21. Juni) und vor den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) infrage kommt.

Für die kommende Pro-League-Saison plant der DHB wieder mit Mönchengladbach, Berlin und Hamburg als Austragungsorte. In dieser Spielzeit mussten die Begegnungen in Mönchengladbach sowie Berlin abgesagt werden.