Das Problem mit der Chipstüte - Isco erregt die Gemüter der Real-Fans

Andreas Siegert
90Min

Ob er nur provozieren wollte oder ob hinter dem Bild eine geheime Botschaft steckt ist nicht bekannt. Jedenfalls postete Real-Mittelfeldspieler Isco am Donnerstag ein Bild von sich und seinen Freunden in seiner Instagram-Story. Ein pikantes (oder vielleicht auch salziges) Detail lag auf dem Tisch: Eine Chipstüte mit dem Wappen des großen Rivalen FC Barcelona.

Foto: Getty Images


​Eigentlich werden Fußballprofis im Bereich Social Media ja gut geschult. Denn die Wege in der vernetzten Welt sind kurz, von einem undurchdachten Post bis zum Shitstorm sind es nur wenige Klicks. Das musste jetzt auch Isco erfahren. Der 24-Jährige postete ein Bild mit einer Barca-Chipstüte auf dem Tisch, um es dann schnell zu löschen und anschließend ohne Chipstüte wieder zu posten. Das fiel einigen wachsamen Usern natürlich sofort auf und so machen nun wilde Gerüchte die Runde. 


Isco, der ohnehin nicht unumstritten bei Real ist, wurde in der Vergangenheit schon öfters mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht und so ist dieses Foto natürlich ein gefundenes Fressen für alle Spekulanten in Spanien. Für die stellt dieser Post nämlich eine versteckte Botschaft dar.


​Isco selber äußerte sich via Twitter unmissverständlich zur "Chipsgate-Affäre": "Ich werde nicht zu Barca gehen, ihr verrückten Leute! Das bedeutet nur, dass wir sie auffressen werden.", postete er mit Blick auf das El Clasico am 23. April. Des Weiteren sei die Aktion lediglich ein Scherz seiner Freunde gewesen und er selbst hätte kein Chip aus der Tüte gegessen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen