Profigolferin Masson wird Kinderlachen-Botschafterin

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) hat ihr Herz für Kinder entdeckt und wird Botschafterin der gemeinnützigen Dortmunder Hilfsorganisation Kinderlachen e.V. "Ich bin absolut begeistert, wie Kinderlachen diesen Kindern hilft ? zum Beispiel im Rahmen des Projekts 'Jedem Kind sein eigenes Bett'", sagte die zweimalige Solheim-Cup-Gewinnerin, "ich möchte mich für diese Kinder in meiner deutschen Heimat starkmachen, und deshalb freue ich mich riesig, von nun an Botschafterin für Kinderlachen zu sein."

Für dieses Engagement sprang Masson sogar gerne über ihren Schatten. "Als leidenschaftlicher Schalke-Fan ist natürlich alles, was aus Richtung Dortmund kommt, erst einmal mit Vorsicht zu genießen. Aber im Fall von Kinderlachen ist das was ganz anderes", sagte die 31-Jährige mit einem Schmunzeln.

Als Botschafterin wird Masson, die im Sommer in Tokio zum zweiten Mal nach 2016 an Olympischen Spielen teilnehmen möchte, aktiv für die Kinderhilfsorganisation und deren zahlreiche Aktivitäten werben sowie gemeinnütziges Engagement fördern. Ein weiterer Botschafter der Organisation ist übrigens Reinhard Rauball, Präsident des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Aber auch das sollte für Masson kein Problem sein.