"Promi Big Brother": Kandidaten ziehen in den Märchenwald

teleschau
·Lesedauer: 2 Min.

Am kommenden Freitag, 7. August, startet die neue Staffel "Promi Big Brother" auf SAT.1. Diese steht unter dem Motto "Märchenwald". Die ersten zwölf Kandidaten stehen fest - und sind bereits eingezogen.

Einen Tag vor der Ausstrahlung der ersten Folge steht das Motto der diesjährigen Staffel "Promi Big Brother" (ab Freitag, 7. August, um 20.15 Uhr auf SAT.1 und Joyn) fest: Die insgesamt 16 Bewohner werden in einen Märchenwald ziehen, wie SAT.1 am Donnerstag mitteilte.

Wie bereits zuvor wird es zwei mögliche Residenzen für die Kandidaten geben: den Märchenwald und das Märchenschloss. Im Märchenwald "finden die Bewohner das Nötigste und damit einen Ort, der alle Wünsche offenlässt", heißt es. Als Schlafplatz steht den Kandidaten ein nach vorne offener Verschlag zur Verfügung, die Dusche befindet sich im Freien und als Sprechzimmer dient eine "Räuberhöhle". Am Wunschbaum können die Teilnehmer erspielte Taler gegen Luxusgegenstände eintauschen, außerdem gibt es ein Knusperhäuschen zum Shoppen. Wer hier als erster einkaufen gehen darf, bestimmen die Zuschauer erstmals selbst über die SAT.1-App.

Im Märchenschloss dagegen herrscht Luxus pur: Hier erwartet die Teilnehmer eine Luxusküche, gefüllt mit Essen und Getränken. Außerdem gibt es einen Loungebereich, ein Badezimmer und ein Schlafzimmer. Draußen komplettieren ein Lustgarten mit Pool, Liegefläche und einer Grillstelle das Angebot.

Das sind die Kandidaten

Die ersten zwölf Kandidaten sind bereits in die märchenhafte Szenerie eingezogen: Neben der Wimbeldon-Siegerin Claudia Kohde-Kilsch stürzen sich Jasmin Tawil, die Ex-Frau von Sänger Adel Tawil, Ballermann-Ikone Ikke Hüftgold und Kathy Kelly von der Kelly Family ins Abenteuer Märchenwald. Ebenfalls eingezogen sind das Reality-Sternchen Emmy Russ, der "Love Island"-Teilnehmer Mischa Mayer und die Soap-Darstellerin Elene Lucia Ameur. Komplettiert wird die Truppe von dem Teleshopping-Moderator Sascha Heyna, der Schweizer Bachelorette Adela Smajic, dem Szene-DJ Senay Gueler und dem Social-Media-Star Udo Bönstrup.

Die Soap-Darstellerin Saskia Beecks hatte zwar ebenfalls in das Quarantänehotel eingecheckt, dieses jedoch vorzeitig wieder verlassen: "Ich habe erst im Hotel gemerkt, dass 'Promi Big Brother' einfach zu viel für mich gewesen wäre. Ich habe gespürt, dass ich im Moment Ruhe brauche, statt der Herausforderung mit unbekannten Menschen vor laufenden Kameras zusammenzuwohnen. Ich wollte vermeiden, dass es mir dann im Haus total schlecht geht und da bin ich ausgestiegen", erklärte die 32-Jährige. Stattdessen zieht nun die Dschungelkönigin 2018, Jenny Frankhauser, ins Haus.

Am Freitag, 7. August, begrüßen die Moderatoren Jochen Schropp und Marlene Lufen live die vier letzten Bewohner in der großen Startshow. Dem Gewinner von "Promi Big Brother" winken am Ende 100.000 Euro Siegprämie.