PSG: Mauro Icardi kommt von Inter Mailand

Goal.com
Bei Inter hatte er keine Zukunft mehr, künftig geht er in Frankreichs Hauptstadt auf Torejagd: Mauro Icardi wechselt zu Paris Saint-Germain.
Bei Inter hatte er keine Zukunft mehr, künftig geht er in Frankreichs Hauptstadt auf Torejagd: Mauro Icardi wechselt zu Paris Saint-Germain.

Paris Saint-Germain hat Stürmerstar Mauro Icardi von Inter Mailand für die aktuelle Saison ausgeliehen. Das gab PSG am Montag offiziell bekannt.

Nach der Leihe hat PSG eine Kaufoption und kann Icardi nächsten Sommer fest verpflichten. Der Argentinier erhält beim Team von Thomas Tuchel das Trikot mit der Nummer 18.

"Ich danke Paris Saint-Germain für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde", sagte Icardi auf der PSG-Internetseite. "Ich werde alles geben, um meiner neuen Mannschaft dabei zu helfen, in allen Wettbewerben so weit wie möglich zu kommen", versprach der Angreifer.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Ab zu PSG: Mauro Icardi war bei Inter in Ungnade gefallen

Bei Inter hatte Icardi, der vergangene Saison bereits wochenlang suspendiert gewesen war und das Kapitänsamt entzogen bekam, keine Zukunft mehr. Zuletzt vergaben die Nerazzurri sogar seine Nummer 9 an Neuzugang Romelu Lukaku.

Icardi war 2013 von Sampdoria Genua zu Inter gewechselt. In 219 Pflichtspielen für die Italiener gelangen dem 26-Jährigen 124 Tore.

Lesen Sie auch