Pulisic trifft bei Kantersieg der US-Boys

SID
Pulisic trifft bei Kantersieg der US-Boys

In Spiel eins nach der Ära Jürgen Klinsmann hat Borussia Dortmunds Jungstar Christian Pulisic in der Qualifikation für die Fußball-WM 2018 zu einem wichtigen Sieg der USA beigetragen. Der 18-Jährige traf beim 6:0 (3:0)-Erfolg im kalifornischen San Jose gegen Honduras zum zwischenzeitlichen 4:0.
Mann des Tages im Team des neuen Trainers Bruce Arena war Clint Dempsey. Der 34-Jährige, der sechs Monate wegen Herzproblemen pausieren musste, traf gleich dreimal. Die USA hatten die ersten beiden Spiele gegen Mexiko (1:2) und Costa Rica (0:4) verloren, daraufhin musste Klinsmann seinen Posten räumen. Für ihn kehrte Arena auf die Bank zurück, er steht gewaltig unter Erfolgsdruck.
In der Tabelle der Nord- und Mittelamerikagruppe (CONCACAF) belegen die USA nach dem ersten Sieg im dritten Spiel Platz vier. Nächster Gegner ist am kommenden Dienstag Panama, das nach dem 0:1 (0:1) bei Trinidad und Tobago vier Punkte aufweist.
Platz eins verteidigte Mexiko erfolgreich. Im Spitzenspiel in Mexiko-Stadt setzte sich der Gastgeber gegen Costa Rica mit 2:0 (2:0) durch. Für die Führung sorgte Bayer Leverkusens Stürmerstar Javier Chicharito Hernandez in der siebten Minute. Der Bayer-Star erzielte damit im 89. Länderspiel seinen 46. Treffer und egalisierte den mexikanischen Länderspiel-Torrekord von Jared Borgetti. 
Die ersten drei Teams der Schlusstabelle qualifizieren sich direkt für die WM 2018 in Russland, der Vierte muss in die Qualifikationsspiele gegen den Fünften der Asien-Quali.






Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen