Pyrotechnik: Darmstadt muss 44.000 Euro zahlen

Wegen des Fehlverhaltens einiger Fans gegen den Lokalrivalen Frankfurt wurde Darmstadt mit einer Geldstrafe vom DFB belegt. Die Südhessen haben die Strafe akzeptiert.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Bundesligisten Darmstadt 98 wegen des Fehlverhaltens seiner Anhänger mit einer saftigen Geldstrafe belegt. Weil Lilien-Fans sowohl im Heimspiel gegen den Lokalrivalen Eintracht Frankfurt als auch im Rückspiel Pyrotechnik abbrannten, muss der Verein 44.000 Euro zahlen. 

Die Südhessen haben dem Urteil und damit auch der Möglichkeit zugestimmt einen Betrag der Geldstrafe in Höhe von bis zu 15.000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen zu verwenden. Dies wäre dem DFB bis zum 31. August 2017>

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen