QB-Coup? Patriots wollen Newton Beine machen

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.
QB-Coup? Patriots wollen Newton Beine machen
QB-Coup? Patriots wollen Newton Beine machen

Ist das Bill Belichicks nächster genialer Schachzug?

Erst vor Kurzem überraschten die New England Patriots die Experten mit der Vertragsverlängerung von Cam Newton. Nun scheint das Team aus Foxborough die nächste Überraschung zu planen. (SERVICE: Alle News zur NFL)

Laut Jeff Howe von The Athletic plant Bill Belichick die Verpflichtung eines starken Konkurrenten für seinen Quarterback Nummer 1. Wie der Patriots-Insider berichtete, sollen dafür zwei Möglichkeiten erarbeitet werden. (SERVICE: Alles zur Free Agency in der NFL)

Möglichkeit eins wäre die Verpflichtung eines Quaterbacks beim kommenden Draft. Dafür wollen die Patriots Trevor Lawrence, Zach Wilson, Justin Field und Mac Jones "intensiv scouten".

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Problem: Um sich einen Kandidaten aus dieser zugegeben starken Quarterback-Klasse zu angeln, müsste der sechsmalige Super-Bowl-Sieger von seiner aktuellen Position Nummer 15 weit nach oben traden - wahrscheinlich mindestens zehn Plätze. Ein Vorhaben, das entsprechend teuer werden dürfte.

Jimmy Garoppolo: Rückkehr des früheren Brady-Nachfolgers?

Es gibt aber auch eine zweite Möglichkeit - und die hätte es in sich. Niemand geringeres als Jimmy Garoppolo soll ins Gillette Stadium zurückgeholt werden. Der 29-Jährige wurde im Draft 2014 in der zweiten Runde von den Patriots ausgewählt und sollte als Nachfolger von Tom Brady aufgebaut werden.

Da der Superstar jedoch keine Anstalten machte, sich auf den Altenteil zurückzuziehen, zog Garoppolo 2017 zu den San Francisco 49ers weiter und führte diese in seiner zweiten Saison in Kalifornien bis ins Finale um den Super Bowl. Trotz der 20:31-Pleite gegen die Kansas City Chiefs stärkten die 49ers Garoppolo den Rücken und setzten weiter auf ihn.

49ers suchen wohl Garoppolo-Nachfolger

Mittlerweile scheint die Franchise aber nicht mehr bedingungslos auf ihn zu vertrauen. Grund für die Unzufriedenheit in San Francisco ist die Verletzungsanfälligkeit Garoppolos. In den Spielzeiten 2018 und 2020 absolvierte er zusammen gerade einmal neun Einsätze. Wenn er jedoch fit ist, hat er 2019 gezeigt, wozu er fähig ist.

Dennoch tauschten die 49ers Wahlrecht im kommenden Draft mit den Miami Dolphins und stehen nun auf Rang drei. Damit scheinen die 49ers einen Nachfolger für "Jimmy G" aus der stark besetzten QB-Klasse auswählen zu wollen.

Ob sich Belichick nun für einen Rookie oder Garoppolo entscheidet, für Cam Newton bedeutet es, dass er in dieser Saison abliefern muss.