Quarantäne von Türkgücü wieder aufgehoben

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Mannschaft von Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München kann ihre am Freitag angeordnete Quarantäne wieder verlassen.

Wie der Verein am Sonntag auf seiner Website mitteilte, habe das zuständige "Corona-Labor bestätigt, dass die drei positiven Corona-Meldungen vom vergangenen Freitag 'falsch positiv' beziehungsweise negativ sind. Dies erfolgte nach einer weiteren Testreihe der gesamten Mannschaft und des Betreuerstabes".

Die für Freitag angesetzte Partie zwischen dem FSV Zwickau und Türkgücü war aufgrund dreier positiver Befunde bei den Münchnern abgesagt worden - die Münchner Delegation hatte sich bereits vor Ort befunden.

Dies sei "sehr traurig, besonders aus sportlicher Sicht aber auch aufgrund der entstandenen Kosten", sagte Geschäftsführer Max Kothny und betonte: "Nun gilt es den Fall aufzuarbeiten, um solche Szenarien in Zukunft zu vermeiden.