Quiz: Kennen Sie noch diese Maßeinheiten?

Johannes Giesler
·Freier Autor
·Lesedauer: 1 Min.

Elle, Fuß, Dutzend: Viele Maßeinheiten stammen aus einer Zeit, als es noch keine weltweite Einheitlichkeit gab. Deswegen sind aus heutiger Sicht historische Längen und Mengen oft krumm und schief. Können Sie sich noch an die ungefähren Werte erinnern?

stoffe
Noch heute werden Stoffe teilweise mit der "Schneiderelle" abgemessen, auch wenn sie zwischenzeitlich genormt ist bei 50 Zentimeter. Früher war sie etwas länger. Sie entsprach einer Unterarmlänge - einer Elle eben. Foto: Symbolbild / gettyimages

Seit dem 20. Mai 2019, dem Weltmetrologietag (dem internationalen Tag des Messens), haben Einheiten, in denen die Welt vermessen wird, ein neues Fundament: Sie basieren seither auf Naturkonstanten mit festgelegten Werten, die experimentell gemessen wurden.

Zuvor basierte etwa die Maßeinheit "Kilogramm" auf dem sogenannten Kilogrammprototyp - dem Urkilogramm. Das war ein Zylinder aus Platin und Iridium, der in Paris aufbewahrt wurde und genau ein Kilogramm wog. Dachte man zumindest: Wie sich bei einer Messung herausstellte, hatte das Urkilogramm im Laufe der Zeit einige Mikrogramm verloren.

Deshalb beruht seit knapp zwei Jahren die Definition des Kilogramms, und weiteren Einheiten des "Internationalen Einheitensystems", auf festgelegten Werten, die unabhängig sind von Material oder Verschleiß.

Ein weiter Weg

Die Neuerungen sind dabei einen weiten Weg gegangen seit den historischen Maßeinheiten: Die waren nicht an Naturkonstanten orientiert, sondern am Alltag. Und der bestand im Arbeitsweg, im Handel, in der Ladekapazität eines Fuhrwerks. Im Quiz haben wir einige typische Maßeinheiten aus der Vergangenheit gesammelt.