Rückschlag für Baumeister und Hofmeister

·Lesedauer: 1 Min.
Rückschlag für Baumeister und Hofmeister
Rückschlag für Baumeister und Hofmeister

Cortina d?Ampezzo (SID) - Die deutschen Snowboarder haben nach ihren Höhenflügen einen Rückschlag kassiert. Stefan Baumeister landete zwei Tage nach seinem Weltcupsieg in Carezza beim olympischen Parallel-Riesenslalom in Cortina d'Ampezzo nur auf Platz 17. Den Sieg in Italien sicherte sich der Schweizer Dario Caviezel.

Bei den Frauen lief es nur etwas besser. Carolin Langenhorst wurde Zehnte, Melanie Hochreiter belegte Platz 13 und Ramona Hofmeister musste sich mit dem 25. Platz begnügen. Hofmeister war am Donnerstag noch auf Rang drei gefahren. Der Sieg am Samstag ging an Ester Ledecka (Tschechien).

"Wir wollten natürlich mit einem anderen Ergebnis in die Weihnachtspause starten", sagte Cheftrainer Paul Marks: "Aber leider hatten wir zu viele kleine Fehler, und die kosten auf diesem Schnee unglaublich viel Zeit."

Baumeister, Hofmeister, Langenhorst und Hochreiter haben die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Peking (4. bis 20. Februar) bereits sicher.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.