Rüdiger auf dem Zettel von Inter?

Die Italiener wollen ihre Defensive verstärken und sind bereit, dafür eine Offensivkraft ziehen zu lassen. Interessenten gibt es allemal.

Nach seinem Kreuzbandriss hat Abwehrspieler Antonio Rüdiger vom AS Rom wieder schnell zu alter Stärke zurückgefunden. Das blieb auch den Verantwortlichen von Inter Mailand nicht verborgen. Gerüchten zufolge sollen sich die Nerazzurri mit dem deutschen Nationalspieler beschäftigen.

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, stand eigentlich Konstantinos Manolas - Rüdigers Verteidigerpartner bei der Roma - ganz oben auf dem Wunschzettel der Lombarden. Aufgrund seiner anhaltend starken Leistungen soll der Ex-Stuttgarter aber nun das Interesse Inters geweckt haben.

Den Nerazzurri stehen im Sommer kolportierte 100 Millionen für Neuverpflichtungen zur Verfügung. Oberste Priorität soll dabei der Abwehrbereich, speziell die Innenverteidigung, haben.

Ein anderer Transfer soll sogar bereits vor dem Abschluss stehen. Der italienischen Zeitung zufolge soll Stefan de Vrij von Lazio Rom losgeeist werden. Für Rüdiger müsste Inter viel investieren. Schließlich steht der 24-Jährige noch bis 2020 beim AS Rom unter Vertrag. 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen