Radsport: Bauhaus gewinnt erste Etappe in Down Under

Der deutsche Radprofi Phil Bauhaus (Bocholt) hat zum Start der neuen Saison ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und die erste Etappe der Tour Down Under in Australien gewonnen. Der 28-Jährige vom Team Bahrain Victorious setzte sich nach 150 Kilometern rund um Tanunda im Massensprint vor dem australischen Sprintstar Caleb Ewan (Nationalteam Australien) durch und feierte seinen ersten Etappen-Erfolg seit der Polen-Rundfahrt Anfang August.

"Das Team hat einen super Job gemacht, ich bin einfach happy. Beim Schwalbe Classic habe ich zu lange gewartet, deshalb bin ich diesmal bei 300 Metern losgesprintet. Es wurde dann sehr eng, aber zum Glück habe ich es noch geschafft", sagte Bauhaus, der in einer chaotischen Etappe mit vielen Stürzen selbst einmal zu Boden gegangen war. Zweitbester Deutscher wurde Marius Mayrhofer (Team DSM) auf Rang elf.

Die Tour Down Under findet erstmals seit drei Jahren statt. In den beiden Vorjahren war das Rennen wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Die zweite Etappe führt am Donnerstag über 154,8 km von Brighton nach Victor Harbor.