Radsport: Degenkolb verpasst Sieg bei Flandern-Rundfahrt

Radprofi John Degenkolb muss weiter auf seinen ersten Sieg bei der Flandern-Rundfahrt warten. Der mitfavorisierte 28-Jährige vom Team Trek-Segafredo erreichte das Ziel der 101. Auflage des populärsten belgischen Frühjahrsklassikers nach 259,5 km in Oudenaarde in einer Verfolgergruppe und verpasste damit seinen dritten Erfolg bei einem der fünf Monumente des Radsports.

Radprofi John Degenkolb muss weiter auf seinen ersten Sieg bei der Flandern-Rundfahrt warten. Der mitfavorisierte 28-Jährige vom Team Trek-Segafredo erreichte das Ziel der 101. Auflage des populärsten belgischen Frühjahrsklassikers nach 259,5 km in Oudenaarde in einer Verfolgergruppe und verpasste damit seinen dritten Erfolg bei einem der fünf Monumente des Radsports.

Den Sieg bei der traditionsreichen Veranstaltung sicherte sich der Belgier Philippe Gilbert (QuickStep-Floors), der ein herausragendes Rennen fuhr und sich seinen Triumph mit einer über 50 km langen Solofahrt redlich verdiente.

Rudi Altig (1964) und Steffen Wesemann (2004) bleiben damit die bislang einzigen deutschen Sieger der Flandern-Rundfahrt.

Mehr bei SPOX: Degenkolb auf Platz fünf bei Gent-Wevelgem - van Avermaet gewinnt | Van Avermaet gewinnt Eintagesrennen in Harelbeke | Degenkolb verpasst zweiten Triumph bei Mailand-Sanremo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen