Radsport: Klassikersaison für Greipel vorbei, Cavendish erleidet Verletzungen

SPOX
Für Top-Sprinter Andre Greipel (Lotto-Soudal) ist die Klassikersaison nach seinem unglücklichen Sturz am Samstag bei Mailand-Sanremo beendet. Der Rostocker zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu und reiste am Sonntag nach Belgien, um in Herentals nahe Antwerpen operiert zu werden. "Leider nicht die Art, wie ich Mailand-Sanremo beeenden wollte, jetzt geht's zur Operation. I'll be back", twitterte der 35-Jährige.

Radsport: Klassikersaison für Greipel vorbei, Cavendish erleidet Verletzungen

Für Top-Sprinter Andre Greipel (Lotto-Soudal) ist die Klassikersaison nach seinem unglücklichen Sturz am Samstag bei Mailand-Sanremo beendet. Der Rostocker zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu und reiste am Sonntag nach Belgien, um in Herentals nahe Antwerpen operiert zu werden. "Leider nicht die Art, wie ich Mailand-Sanremo beeenden wollte, jetzt geht's zur Operation. I'll be back", twitterte der 35-Jährige.

Für Top-Sprinter Andre Greipel (Lotto-Soudal) ist die Klassikersaison nach seinem unglücklichen Sturz am Samstag bei Mailand-Sanremo beendet. Der Rostocker zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu und reiste am Sonntag nach Belgien, um in Herentals nahe Antwerpen operiert zu werden. "Leider nicht die Art, wie ich Mailand-Sanremo beeenden wollte, jetzt geht's zur Operation. I'll be back", twitterte der 35-Jährige.

Greipel war bei der 109. Primavera nach einer bis dahin überzeugenden Leistung auf dem Weg zu einem Top-Ergebnis, als sein Teamkollege Jasper De Buyst in der Abfahrt vom Poggio etwa vier Kilometer vor dem Ziel unmittelbar vor Greipel zu Fall kam und er über seinen Helfer stürzte. "Im Bruchteil einer Sekunde dreht es sich von sehr gut zu sehr schlecht. Monate, Wochen, alles weg", sagte Greipels enttäuschter Teamchef Marc Sergeant.

Der Brite Mark Cavendish erlitt bei seinem fürchterlich aussehenden Crash verhältnismäßig leichte Blessuren, wie sein Team Dimension Data mitteilte. Neben einer Rippenfraktur sowie Prellungen und Abschürfungen habe der 32-Jährige sich möglicherweise eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen. Dies müsse allerdings noch genauer untersucht werden.

Cavendish war auf der Flachpassage zwischen Cipressa und Poggio nach einem Kreisverkehr gegen einen Fahrbahnteiler gerast und im hohen Bogen darüber katapultiert worden. Zunächst war er regungslos auf der Straße liegengeblieben. Für Cavendish war es der dritte heftige Sturz binnen weniger Wochen. Zuvor hatte er bei der Abu Dhabi Tour eine Gehirnerschütterung erlitten und sich danach bei Tirreno-Adriatico einen Rippenbruch sowie Gesichtsverletzungen zugezogen.

Mehr bei SPOX: Mailand-Sanremo: Nibali überrascht die besten Sprinter | Aufstieg und Fall des Team Sky | Radprofi Degenkolb verzichtet auf Start bei Mailand-Sanremo

Lesen Sie auch