Neuer Vertrag für Sturz-Opfer Jakobsen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Neuer Vertrag für Sturz-Opfer Jakobsen
Neuer Vertrag für Sturz-Opfer Jakobsen

Der niederländische Radprofi Fabio Jakobsen hat knapp ein Jahr nach seinem schweren Unfall seine Zukunft im Peloton gesichert. Der 24 Jahre alte Sprinter unterzeichnete beim belgischen Top-Team Deceuninck-Quick Step einen neuen Vertrag bis zum Ende der Saison 2023.

"Ich freue mich auf die kommenden beiden Jahre und darauf, wieder Rennen zu gewinnen", sagte Jakobsen.

Jakobsen war im August 2020 bei der Polen-Rundfahrt im Zielsprint von Kattowitz mit hohem Tempo in die Absperrung gestürzt und hatte sich lebensgefährlich Kopfverletzungen zugezogen. Sein Comeback feierte er im April bei der Türkei-Rundfahrt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.