Radsport: Rekordsieger Kittel gewinnt erneut den Scheldeprijs

Rekordsieger Marcel Kittel hat zum fünften Mal den Scheldeprijs gewonnen. Der Radprofi vom Team Quick-Step Floors entschied am Mittwochnachmittag des Massensprint nach 205 Kilometern von Mol nach Schoten. Der Vorjahressieger setzte damit seine Erfolgsgeschichte in Flandern fort.

Rekordsieger Marcel Kittel hat zum fünften Mal den Scheldeprijs gewonnen. Der Radprofi vom Team Quick-Step Floors entschied am Mittwochnachmittag des Massensprint nach 205 Kilometern von Mol nach Schoten. Der Vorjahressieger setzte damit seine Erfolgsgeschichte in Flandern fort.

Zweiter wurde der Italiener Elia Viviani vor dem Franzosen Nacer Bouhanni.

2012 hatte Kittel erstmals bei dem seit 1907 ausgetragenen Traditionsrennen triumphiert, es folgten drei weitere Erfolge, ehe der Norweger Alexander Kristoff Kittels Serie durchbrach. Im vergangenen Jahr konnte der 28 Jahre alte deutsche Sprinterstar allerdings wieder als Erster die Ziellinie kreuzen.

Rund vier Kilometer vor dem Ziel in Schoten kam es beim Scheldeprijs zu einem Massensturz. Verwickelt war auch der Rostocker Andre Greipel, der damit seine Siegchancen einbüßte.

Mehr bei SPOX: Baskenland-Rundfahrt: Albasini gewinnt zweite Etappe | WADA-Report 2015: Russland auf Platz eins | Baskenland-Rundfahrt: Matthews gewinnt zum Auftakt

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen