Radsport: Vuillermoz gewinnt zweite Dauphine-Etappe

Radsport: Vuillermoz gewinnt zweite Dauphine-Etappe
Radsport: Vuillermoz gewinnt zweite Dauphine-Etappe

Der französische Radprofi Alexis Vuillermoz hat die zweite Etappe der Dauphine-Rundfahrt in Frankreich gewonnen und damit die Gesamtwertung bei der traditionellen Generalprobe für die Tour de France übernommen. Der 34-Jährige vom Team TotalEnergies setzte sich nach anspruchsvollen 169,8 km von Saint-Peray nach Brives-Charensac im Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe durch.

Der belgische Topstar Wout Van Aert (Jumbo-Visma), der am Sonntag den Auftakt für sich entschieden hatte, gewann mit fünf Sekunden Rückstand auf die Spitzengruppe den Sprint des Hauptfeldes, verlor aber dennoch die Gesamtführung an Vuillermoz. Bester Deutscher war Nils Politt (Köln/Bora-hansgrohe) auf Rang 15. Etappe drei endet am Dienstag nach 169 km mit einem kurzen Schlussanstieg in Chastreix-Sancy.

Die berglastige Dauphine über acht Etappen nutzen viele Spitzenfahrer als Testlauf die am 1. Juli in Kopenhagen beginnende Frankreich-Rundfahrt. Unter anderem sind der dreimalige Vuelta-Sieger Primoz Roglic (Slowenien) und der letztjährige Tour-Zweite Jonas Vingegaard (Dänemark/beide Jumbo-Visma) am Start. Tour-Sieger Tadej Pogacar (Slowenien/UAE Team Emirates) fährt hingegen ab dem 15. Juni die Rundfahrt seines Heimatlandes.