Premiere für Co-Kommentatorin bei EM-Finale

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Premiere für Co-Kommentatorin bei EM-Finale
Premiere für Co-Kommentatorin bei EM-Finale

Premiere im italienischen TV-Sender RAI durch die ehemalige Fußballerin und Trainerin Katia Serra (48).

Sie wird als Co-Kommentatorin vom EM-Endspiel zwischen Italien und Gastgeber England am Sonntag aus dem Londoner Wembley-Stadion berichten. Sie kommentiert zusammen mit dem Bozener Sportjournalisten Stefano Bizzotto das Duell der Azzurri gegen die Three Lions.

Nachdem der bekannte TV-Journalist Alberto Rimedio, der die bisherigen EM-Spiele der Azzurri für RAI kommentiert hatte, positiv auf das Coronavirus getestet wurde und unter Quarantäne steht, rückte das neue Kommentatoren-Duo auf.

Serra war zuvor schon Co-Kommentatorin bei einigen EM-Partien für die RAI gewesen, allerdings noch bei keiner Begegnung der Azzurri im Einsatz. Seit zehn Jahren analysiert die 48-Jährige, die auch die UEFA-Trainerlizenz besitzt, die taktischen Aspekte im Fernsehen. "Zum ersten Mal betrete ich das Wembley-Stadion. Für mich ist es eine riesige Ehre und auch eine große Verantwortung", sagte die aus Bologna stammende Serra.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.