Raiola: Zlatans Karriere ist nicht zu Ende

Der schwedische Superstar wurde erfolgreich operiert und konzentriert sich nun auf eine rasche Genesung. Sein Berater dementiert ein Karriereende.

Nachdem sich der Schwede Zlatan Ibrahimovic im Europa-League-Viertelfinale zwischen Manchester United und RSC Anderlecht das Kreuzband riss, legte er sich nun in den USA unters Messer. Ihm steht eine Pause von neun Monaten bevor. Manager Mino Raiola sieht seinenSchützling aber noch nicht am Ende seiner Karriere.

"Zlatan Ibrahimovic hat sich erfolgreich am Knie operieren lassen. Er wird sich wieder vollständig erholen und hat KEINE Verletzung erlitten, welche seine Karriere beenden könnte", so der Spielerberater in einem offiziellen Statement. "Die Operation wurde von Freddie Fu, M.D., und Volker Musahl, M.D., in der UPMC in Pittsburgh durchgeführt."

Wie es in nächster Zeit für Ibrakadabra weitergeht, verrät er ebenfalls: "Zlatan hat seine Physiotherapie an der UPMC bereits begonnen und wird von Dr. Fu und Dr. Musahl bei seiner Erholung begleitet. Zlatan und das medizinische Team sind zurzeit nicht für Interviews verfügbar. Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt."

Ibrahimovic wechselte im vergangenen Sommer zum englischen Rekordmeister und ist der Top-Scorer der Red Devils in dieser Spielzeit. Sein Vertrag läuft nach der Saison aus, doch noch ist nicht bekannt, wo er seine Karriere fortsetzen wird.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen