Rakitic: Modric wollte mich zu Real Madrid locken

2014 wechselte Ivan Rakitic aus Andalusien nach Barcelona. Wäre es nach einem Mannschaftskameraden aus der Nationalelf gegangen, hätte er beim Erzrivalen anheuern sollen.

Mittelfeldspieler Ivan Rakitic hat verraten, dass Landsmann Luka Modric 2014 versuchte, ihn von einem Wechsel zu Real Madrid zu überzeugen. Der Ex-Schalker hatte eine bärenstarke Saison beim FC Sevilla hinter sich und war auf dem Transfermarkt heiß begehrt. Das Rennen um seine Dienste gewann schließlich ausgerechnet Reals Erzrivale FC Barcelona .

Bei Cadena Ser wurde Rakitic gefragt, ob Modric ihn versucht habe, ihn nach Madrid zu lotsen. Er sagte: "Als ich noch in Sevilla war, da hat er das probiert, ja. Heute wäre das wohl noch schwieriger."

Vor wenigen Tagen verlängerte Rakitic seinen Vertrag in Barcelona vorzeitig bis 2021. Er könnte sich nun vielmehr vorstellen, dass Modric im Camp Nou anheuert: "Er ist ein Mensch, vor dem ich sehr großen Respekt habe. Natürlich verfügt er über die Fähigkeiten, für Barcelona zu spielen. Für mich ist er einer der drei besten Spieler auf seiner Position."

"Es macht großen Spaß, mit ihm zu spielen. Und bei allem Respekt: Es ist ein anderes Madrid, wenn er auf dem Platz steht", so der 29-Jährige weiter.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen