Rallycross-WM 2021: Kalender mit Nürburgring und Fragezeichen

Markus Lüttgens
·Lesedauer: 1 Min.

Die Rallycross-WM (WRX) will 2021 am 31. Juli und 1. August auf dem Nürburgring fahren. Das geht aus dem Kalenderentwurf hervor, der am Mittwoch vom Motorsport-Weltrat des Automobil-Weltverbands FIA bestätigt wurde.

Allerdings steht der gesamte Kalender, der zehn Stationen und noch zwei offene Austragungsorte enthält, unter einem großen Fragezeichen. Denn nach dem vorzeitigen Ausstieg von IMG hat die FIA bisher noch keinen neuen Promoter gefunden. Eine Entscheidung darüber soll nach Angaben der FIA Anfang 2021 erfolgen. Der neue Vermarkter muss dann die entsprechenden Verträge mit den Rennstrecken abschließen.

Der Saisonstart der WRX 2021 ist Ende Mai in Spa-Francorchamps geplant. Es folgt ein Skandinavien-Block mit Rennen Norwegen, Finnland und Schweden. Nach einem Lauf in Schweden ist dann Anfang August der Nürburgring vorgesehen.

An diesem Termin wollte die WRX schon 2020 erstmals auf einem Kurs in der Müllenbachschleife der Grand-Prix-Strecke fahren. Aufgrund der COVID-19-Pandemie war das Rennen zunächst in den Dezember verlegt und schließlich komplett abgesagt worden.

Neben den Loheac in Frankreich und Killarney in Südafrika enthält der Kalender in der zweiten Saisonhälfte noch zwei Termine, für die noch kein genauer Austragungsort feststeht.

Vorläufiger WRX-Kalender 2021:

22.05.-23.05.2021: Spa-Francorchamps (Belgien)

12.06.-13.06.2021: Hell (Norwegen)

19.06.-20.06.2021: Kouvola (Finnland)

03.07.-04.07.2021: Höljes (Schweden)

24.07.-25.07.2021: Barcelona (Spanien)

31.07.-01.08.2021: Nürburgring (Deutschland)

21.08.-22.08.2021: Tba (Europa)

04.09.-05.09.2021: Loheac (Frankreich)

15.10.-16.10.2021: Tba (Naher Osten/Asien)

27.11.-28.11.2021: Killarney (Südafrika)

Mit Bildmaterial von FIAWorldRallycross.com.