Rallye: 21-Jähriger siegt in Estland

Rallye: 21-Jähriger siegt in Estland
Rallye: 21-Jähriger siegt in Estland

WM-Spitzenreiter Kalle Rovanperä hat seine Führungsposition bei der Rallye Estland am Schlusstag verteidigt. Im Toyota sicherte sich der 21-jährige Finne seinen fünften Sieg im siebten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 83 Punkte aus.

Rovanperä beendete den Schlusstag mit einem Vorsprung von 1:00,9 Minuten auf seinen walisischen Markenkollegen Elfyn Evans. Das Podium komplettierte der estnische Lokalmatador Ott Tänak mit einem Rückstand von fast zwei Minuten.

Der Finne erhielt fünf Bonuspunkte für seine Bestzeit auf der letzten Wertungsprüfung, der sogenannten "Power Stage" auf völlig aufgeweichten und schlammigen Wegen.

Estland ist für Rovanperä ein gutes Pflaster: Mit seinem Sieg vor zwölf Monaten wurde er zum jüngsten Rallye-Sieger der WM-Geschichte. Sein Erfolg an diesem Wochenende brachte ihn nun dem Ziel, der jüngste Gesamtsieger zu werden, ein großes Stück näher.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.