Rallye: Lappi nach Unfall raus

Rallye: Lappi nach Unfall raus
Rallye: Lappi nach Unfall raus

Führungswechsel bei der Rallye-WM auf Sardinien: Nach dem Unfall des bisherigen Spitzenreiters Esapekka Lappi (Finnland/Toyota), der in der zehnten Wertungsprüfung die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und dabei die Aufhängung irreparabel beschädigte, hat nun Hyundai-Pilot Ott Tänak (Estland) die Nase vorn.

Zweiter ist 21 Sekunden dahinter Craig Breen (Irland/Ford), auf Platz drei folgt Dani Sordo (Spanien/Hyundai).

Lappi hatte beim fünften WM-Lauf der Saison planmäßig das Auto von Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich) übernommen, der in diesem Jahr auf eigenen Wunsch nur einige ausgewählte Rallyes fährt. Beim nächsten WM-Lauf Ende Juni in Kenia sitzt Ogier wieder am Steuer.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.