RB Leipzig: Kein Interesse daran, Davie Selke abzugeben

Das Stürmer-Talent konnte zuletzt in der Bundesliga wieder aufblühen. Nun äußert man sich zurückhaltend über einen zuvor fast fixen Abgang.

Davie Selke schaffte seinen Durchbruch in der Bundesliga einst bei Werder Bremen. 2015 wechselte er zu RB Leipzig. Zuletzt wurde über eine Rückholaktion des 22-Jährigen an die Weser spekuliert. Leipzig will den Stürmer allerdings nicht abgegeben und wundert sich über Werders Vorstoß.

"Es gab mal eine Anfrage im Winter. Mit dem Verweis auf Selkes laufenden Vertrag bis 2020 haben wir abgelehnt", sagte Leipzigs Sportdirektor Stephan Lochen dem Weser-Kurier. Doch Selke reiste unter der Woche nach Bremen, um sich mit Werders Sportchef Frank Baumann zu treffen und über einen Wechsel im Sommer zu sprechen. "Wir haben uns getroffen und über seine Situation gesprochen", bestätigte Baumann und betonte: "RB ist über unser Interesse informiert."

Stephan Lochen seinerseits stellte klar, es gebe keinen Kontakt. Er ergänzte: "Es gab und gibt kein Interesse, Davie Selke abzugeben."

Der 1,92-Hüne spielte von 2013 bis 2015 an der Weser. In der aktuellen Saison ist Selke unter RB-Trainer Ralph Hasenhüttl nicht mehr erste Wahl.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen