RB Leipzig nimmt offenbar Hee-chan Hwang als möglichen Ersatz für Timo Werner ins Visier

Goal.com

RB Leipzig hat offenbar Stürmer Hee-chan Hwang von Red Bull Salzburg als möglichen Nachfolger für Timo Werner ins Visier genommen. Das berichtet die Bild-Zeitung. Bereits in den letzten Jahren soll es mehrfach losen Kontakt zwischen den beiden Vereinen wegen eines Transfers gegeben haben.

Hintergrund der Überlegungen: Werner hat sich offenbar für einen Wechsel in die Premier League zum FC Chelsea entschieden und wird RB Leipzig nach der aktuellen Saison voraussichtlich verlassen. Als potenziellen Ersatz soll der Verein deshalb Hwang ins Visier genommen haben, der auch im abgelaufenen Transferfenster mit einem Abschied aus Salzburg in Verbindung gebracht wurde.

Mit den Wolverhampton Wanderers soll sogar die Ablöse von 23 Millionen Euro ausgehandelt worden sein. Ein Transfer sei jedoch daran gescheitert, dass der Verein nach Erling Haaland (Borussia Dortmund) und Takumi Minamino (FC Liverpool) keinen weiteren Spieler verlieren wollte, so die Bild-Zeitung.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Ex-HSV-Spieler Hwang als Werner-Ersatz nach Leipzig?

In der letzten Saison hatte Hwang bereits auf Leihbasis beim Hamburger SV unter Vertrag gestanden, konnte bei seiner ersten Station in Deutschland jedoch nicht überzeugen: In 20 Spielen erzielte der 24-Jährige nur zwei Tore. Bei RB Leipzig könnte ihm nun in die Karten spielen, dass dort ein ähnliches System wie in Salzburg verfolgt wird.

Dort steht der südkoreanische Nationalspieler nur noch bis 2021 unter Vertrag. In der aktuellen Saison kommt Hwang bislang auf 33 Einsätze für Red Bull Salzburg, in denen ihm 14 Tore und 19 Vorlagen gelangen. Neben dem Sturmzentrum kann Hwang auch auf den beiden Flügen eingesetzt werden.

Lesen Sie auch