Werner gegen St. Petersburg zunächst nur auf der Bank

SPORT1
Sport1

Am 4. Spieltag der Champions League trifft RB Leipzig im Rückspiel der Gruppenphase auf Zenit St. Petersburg. (Champions League: Zenit St. Petersburg - RB Leipzig ab 18.55 Uhr im LIVETICKER)

Für Leipzig geht es darum, die Tabellenführung in der Gruppe G zu verteidigen. (SERVICE: Tabelle der Champions League)

Das Hinspiel hatte RB bereits mit 2:1 gewonnen. (SERVICE: Spielplan der Champions League)

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von RB Leipzig bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE


Leipzig tritt mit viel Selbstbewusstsein an 

Auch in der Liga läuft es für die Roten Bullen aktuell rund. Nach einem 8:0-Torfestival im vergangenen Bundesligaspiel gegen Mainz 05 hat die Elf von Julian Nagelsmann mächtig Selbstbewusstsein getankt.

Trotzdem bleibt der 32 Jahre alte Trainer gewohnt bescheiden: "Wir hatten zu Beginn ein bisschen Probleme, in das Spiel zu kommen. Wenn das 1:1 fällt, ist es ein völlig anderes Spiel. Danach sind wir ins Rollen gekommen." 

RB Leipzigs kommender Champions-League-Gegner Zenit St. Petersburg ist vor dem zweiten Gruppenduell mit den Sachsen in der heimischen Liga nicht über ein Remis hinausgekommen. 

Die Mannschaft des früheren russischen Nationalmannschaftskapitän Sergej Semak musste sich in der Liga gegen ZSKA Moskau mit einem 1:1 zufrieden geben. Dennoch bleibt der Titelverteidiger mit 33 Punkten aktuell Tabellenerster vor Lokomotive Moskau.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Werner zunächst nur auf der Bank

Die Roten Bullen überraschen mit der Startelf. Der Top-Stürmer der Leipziger Timo Werner wird zunächst nur auf der Bank Platz nehmen.

Der 23-Jährige hat mit Müdigkeit und leichten Adduktorenproblemen zu kämpfen. RB-Coach Julian Nagelsmann hätte ihn gerne von Beginn an auf dem Platz gehabt.

Trotzdem glaubt er an den Sieg seiner Mannschaft. "Wir sind gut genug aufgestellt, um trotzdem zu gewinnen", sagte er im Vorfeld des Spiels bei Sky.

Eine Einwechslung im Laufe der Partie sei aber nicht ausgeschlossen. "Er ist auf jeden Fall für eine Einwechselung bereit. Wir machen das vom Spielverlauf abhängig", erklärte Nagelsmann. 

Für Werner spielt der Franzose Christopher Nkunku. Außerdem kehrt Emil Forsberg in die Startelf zurück.

Die Aufstellungen: 

RB Leipzig: 

Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Laimer, Demme, Sabitzer, Nkunku - Forsberg - Poulsen


Zenit St. Petersburg: 

Kerzhakov - Smolnikov, Osorio, Ivanovic, Rakytskyy -Douglas Santos, Barrios, Ozdoev - Erokhin, Azmoun, Dzyuba



So können Sie Zenit St. Petersburg - RB Leipzig  LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: SkyGo
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Lesen Sie auch