Wolfsburg setzt Pleitenserie fort - VfB chancenlos

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 7 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wolfsburg setzt Pleitenserie fort - VfB chancenlos
Wolfsburg setzt Pleitenserie fort - VfB chancenlos

Fast die komplette Bundesliga probte am Samstag den Ernstfall - mit teils ernüchternden Ergebnissen.

Wenige Tage vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal befinden sich einige Erstligisten noch auf Formsuche. Vizemeister RB Leipzig kam etwa gegen Ajax Amsterdam nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der FC Bayern kassierte mit einem 0:3 (0:0) gegen den SSC Neapel die nächste Niederlage und wartet unter Trainer Julian Nagelsmann weiter auf den ersten Sieg.

Van Bommels Pleitenserie mit Wolfsburg geht weiter

Der VfL Wolfsburg setzte mit einem 1:2 (1:0) gegen den spanischen Meister Atlético Madrid seine Pleitenserie fort.

Das Führungstor von Wout Weghorst (39.) reichte den Wölfen nicht zum Ende der Durststrecke. Für den neuen Trainer Mark van Bommel und sein Team war es die fünfte Testspiel-Niederlage in Folge. Borja Garcés (69.) und Ricard Sánchez (85.) sorgten für den Sieg der Madrilenen.

“Wenn man nur auf das Ergebnis schaut muss man natürlich sagen, dass es nicht gut war”, sagte van Bommel hinterher. “Und auch wenn man gegen einen Gegner vom Kaliber Atlético Madrids verlieren kann, wollen wir natürlich jedes Spiel gewinnen. Aber wenn es schon passiert, ist es mir dann doch lieber, heute zu verlieren, als nächste Woche.” Am nächsten Sonntag ist der VfL in der ersten Pokalrunde beim Regionalligisten Preußen Münster gefordert.

VfB Stuttgart gegen Barca chancenlos

Der VfB Stuttgart war nach der Aufregung um zwei Coronafälle bei den Schwaben im Testspiel gegen den spanischen Topklub FC Barcelona chancenlos. Die Katalanen gewannen durch Treffer von Memphis Depay (21.), Yusuf Demir (36.) und Ricard Puig (73.) mit 3:0 (2:0).

Die Stuttgarter hatten zuvor mitgeteilt, dass die Infektionen bei einer routinemäßigen Testung am Freitag festgestellt worden seien. Die Namen der Akteure wurden nicht bekannt gegeben. “Die Spieler befinden sich in häuslicher Isolation, alle weiteren Spieler sowie die Mitglieder des Trainer- und Betreuerteams wurden negativ getestet”, schrieb der VfB.

In Absprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden sowie den Verantwortlichen von Barca konnte die Partie stattfinden, allerdings wurde der Spielbeginn um eine Stunde verlegt, weil es rund um die Mercedes-Benz Arena zu einem erhöhten Verkehrsaufkommens gekommen war.

Unwetter stoppt Hertha

Hertha BSC wurde unterdessen von einem Unwetter gestoppt. Die Partie der Berliner gegen Gaziantep FK aus der Türkei wurde beim Stand von 3:0 (2:0) für die Berliner in der 57. Minute im Trainingslager in Österreich abgebrochen. (Die Testspiele zum Nachlesen im Liveticker)

Davie Selke (14.), der nach einem vergebenen Foulelfmeter im Nachschuss erfolgreich war, Dodi Lukebakio (44., Foulelfmeter) und Niklas Stark (55.) waren für die Alte Dame erfolgreich. Damit blieben die Berliner während der Vorbereitung in den Testspielen ohne Niederlage. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Für Leipzig traf Christopher Nkunku (54.) zum Endstand, nachdem Ajax durch Dusan Tadic (4.) in Führung gegangen waren.

Fürth unterliegt Özil-Klub Fenerbahce

Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth hat eine Woche vor dem DFB-Pokalspiel bei der SV Babelsberg 03 eine Testspielniederlage hinnehmen müssen. Bei Fenerbahce Istanbul mit Rio-Weltmeister Mesut Özil unterlag das Kleeblatt mit 2:3 (1:3).

Der Franzose Abdourahmane Barry (34.) und Jamie Leweling (76.) erzielten die Tore für die Franken. Der Ex-Darmstädter Serdar Dursun (8./30.), Torschützenkönig der vergangenen Zweitliga-Saison, war zweimal für Fener erfolgreich.

Weitere VfL-Niederlage – Freiburg verliert und siegt

Mit-Aufsteiger VfL Bochum kassierte beim 0:2 (0:1) gegen den niederländischen Ehrendivisionär FC Utrecht die zweite Niederlage der Vorbereitung.

Der SC Freiburg unterlag im ersten von zwei Testspielen dem französischen Erstligisten Racing Straßburg mit 1:2 (0:1). Yannik Keitel (89.) gelang das Anschlusstor für die Sport-Club, nachdem Kevin Gameiro (39.) und Waris Majeed (64.) für die Elsässer getroffen hatten.

Kurz darauf gelang dem Team von Trainer Christian Streich mit einem 2:1 (1:1)-Sieg die Revanche gegen Racing. Guillaume Furrer (3.) und Dominique Heintz (88., Elfmeter) trafen für die Gäste. Mehdi Chahiri (29.) glich zwischenzeitlich aus.

Ein Ausrufezeichen setzte Union Berlin mit einem 2:1 (0:1)-Erfolg über den spanischen Erstligisten Athletic Bilbao.

Die Neuzugänge Genki Haraguchi (75.) und Timo Baumgartl (81.) drehten nach dem Treffer von Alejandro Berenguer (31.) für die Basken die Partie zugunsten der Eisernen.

Köln ungeschlagen, aber mit Luft nach oben

Der 1. FC Köln ist auch in seinem letzten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison ohne Niederlage geblieben. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart kam gegen den niederländischen Zweitligisten Roda Kerkrade zu einem 1:1 (0:1), offenbarte aber insbesondere in der Offensive noch Nachlässigkeiten. Der FC erspielte sich zwar viele Chancen, aber nur Tim Lemperle (86.) war erfolgreich. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Denzel Jubitana (37.) hatte die Gäste in Führung gebracht, der 22-Jährige ließ Kölns Torhüter Timo Horn nach einem sehenswerten Konter mit einem platzierten Schuss keine Chance.

Klos rettet Bielefeld ein Remis

Arminia Bielefeld hat am Samstag keinen Sieg vor dem DFB-Pokalspiel am kommenden Samstag bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth feiern können. Die Ostwestfalen kamen im Test gegen den niederländischen Ehrendivisionär Twente Enschede über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus.

Ricky van Wolfswinkel (25.) schoss das Tor für Twente in der SchücoArena. Torjäger Fabian Klos (67.) sicherte das Remis für Bielefeld.

Neuzugänge treffen bei Frankfurt-Sieg

Eintracht Frankfurt hat in der Saisonvorbereitung ein weiteres Erfolgserlebnis gefeiert. Gegen den französischen Ligue-1-Klub AS Saint-Étienne gelang ein 2:1 (2:0).

Christopher Lenz (12.) und Neuzugang Rafael Borré (41., Foulelfmeter), Nachfolger des zu RB Leipzig abgewanderten Top-Torjägers André Silva, schossen die Tore für die Hessen.

Borussia Mönchengladbach hat den Test gegen den niederländischen Ehrendivisionär FC Groningen, Stammklub des vor Kurzem zurückgetretenen Ex-Bundesliga-Stars Arjen Robben, mit 2:1 (2:0) für sich entschieden. Lars Stindl (20.) und Azor Matusiwa (28., Eigentor) trafen für den fünfmaligen deutschen Meister.

Vargas glänzt bei starkem FCA-Auftritt

Der Schweizer Nationalspieler Ruben Vargas schnürte beim 3:1 (3:0) des FC Augsburg gegen den italienischen Serie-A-Klub Cagliari Calcio einen Doppelpack (17./40.). Das dritte FCA-Tor ging auf das Konto von Fredrik Jensen (37.).

Die TSG Hoffenheim hat eine gelungene Generalprobe vor dem Saisonstart am kommenden Wochenende gefeiert. Die Kraichgauer gewannen gegen den französischen Erstligisten Stade Reims mit 3:1 (2:0). Sebastian Rudy (29.), Christoph Baumgartner (45.+1) und Torjäger Andrej Kramaric (68.) trafen für die TSG.

Alario führt Leverkusen zum Sieg

Der argentinische Nationalspieler Lucas Alario hat mit einem Doppelpack in der 10. und 14. Minute die Weichen für den 3:1 (3:0)-Testspiel von Bayer Leverkusen gegen den Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen gestellt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

In der 40. Minute erhöhte der tschechische EM-Star Patrik Schick auf 3:0 für die Rheinländer. U21-Europameister Florian Wirtz konnte aufgrund leichter Adduktorenprobleme nicht spielen.

Der FSV Mainz 05 hat im internationalen Testspiel gegen den italienischen Erstligisten FC Genua 93 einen 3:2 (2:1)-Erfolg über viermal 30 Minuten gefeiert. Jonathan Burkhardt (14.), Jean-Paul Boetius (49.) und Adam Szalai (96.) trafen für die Rheinhessen.

Die Testspiele vom Samstag im Überblick:

  • 1. FC Union Berlin - Athletic Bilbao 2:1 (0:1)

  • FC Augsburg - Cagliari Calcio 3:1 (3:0)

  • Eintracht Frankfurt - AS St. Etienne 2:1 (2:0)

  • Arminia Bielefeld - FC Twente Enschede 1:1 (0:1)

  • 1. FC Köln - Roda Kerkrade 1:1 (0:1)

  • Borussia Mönchengladbach - FC Groningen 2:1 (2:0)

  • VfL Bochum - FC Utrecht 0:2 (0:1)

  • TSG Hoffenheim - Stade Reims 3:1 (2:0)

  • Hertha BSC - Gaziantep 3:0 (2:0) (abgebrochen nach 57. Minuten)

  • RB Leipzig - Ajax Amsterdam 1:1 (0:1)

  • Bayern München - SSC Neapel 0:3 (0:0)

  • Racing Straßburg - SC Freiburg 2:1 (1:0) und 1:2 (1:1)

  • FSV Mainz 05 - CFC Genua 1893 3:2 (2:1)

  • VfB Stuttgart - FC Barcelona 0:3 (0:2)

  • VfL Wolfsburg - Atletico Madrid 1:2 (1:0)

  • Fenerbahce Istanbul - SpVgg Greuther Fürth 3:2 (3:1)

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.