Real Madrid: Berater nennt Wechsel von Gareth Bale in die Premier League "unwahrscheinlich"

Goal.com

Nach Angaben des Beraters des walisischen Fußballstars Gareth Bale von Spaniens Rekordmeister Real Madrid ist eine Rückkehr des Torjägers in die Premier League unwahrscheinlich. Der 30 Jahre alte Angreifer möchte angeblich seine Karriere im Estadio Santiago Bernabeu beenden.

"Er ist sehr glücklich in Madrid, er genießt das Leben dort. Auch finanziell wird er bis ans Lebensende keine Sorgen haben, wie auch seine Kinder und Enkelkinder", sagte Berater Jonathan Barnett der BBC: "Ich sehe keinen Grund, warum er seine Karriere außerhalb von Madrid fortsetzen sollte."

Real Madrid: Gareth Bale kassiert "ziemlich hohes" Gehalt

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Im vergangenen Jahr wurden Bale (Vertrag bis 2022) noch Abwanderungsgedanken nachgesagt, weil das Verhältnis zu Real-Coach Zinedine Zidane als belastet galt. Der Brite wurde als Zugang beim chinesischen Klub Jiangsu Suning gehandelt. 

In der Premier League hatte Bale zuletzt für Tottenham Hotspur gespielt. Er war 2013 für rund 101 Millionen Euro von den Spurs zu den Königlichen gewechselt. Mit Real gewann der Torjäger viermal die Champions League.

 

 

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Two years ago today! 🏆💪🏼 #UCL

Ein Beitrag geteilt von Gareth Bale (@garethbale11) am Mai 26, 2020 um 4:24 PDT

"Ich habe keine Vorstellung, wie hoch sein Marktwert ist", sagte Barnett, "sein Salär ist ziemlich hoch, und natürlich ist in seinem Leben wichtig, wohin er wechselt. Eine Rückkehr erscheint unwahrscheinlich."

Lesen Sie auch