Real-Madrid-Coach Zidane: Hätte gegen Barcelona nichts geändert

Der Franzose verteidigt seine taktischen Anweisungen gegen den katalanischen Rivalen, obwohl seine Mannschaft eine Niederlage hinnehmen musste.

Zinedine Zidane, Trainer von Real Madrid , beharrt darauf, dass er seine taktischen Anweisungen im Clasico gegen den FC Barcelona trotz der 2:3-Niederlage nicht bereut. Er findet, dass seine Mannschaft ein "großartiges Spiel" gezeigt habe.

"Wir haben Fehler gemacht, aber das passiert jedem mal", sagte Zidane, nachdem er gefragt worden war, was er rückblickend ändern würde. "Ich würde nichts verändern. Wir haben ein großartiges Spiel gespielt. Wir haben die Risiken, die unsere Taktik mit sich bringt, akzeptiert."

"Alle reden hinterher viel", fügte der Trainer an. "Wenn wir verlieren, müssen wir die Kritik akzeptieren. Die kann dich manchmal sogar noch mehr motivieren."

Die Katalanen konnten durch ihren Sieg im Prestige-Duell das Rennen um die spanische Meisterschaft wieder spannend machen. Beide Teams sind aktuell punktgleich, die Königlichen haben noch ein Spiel in der Hinterhand.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen